Wanderung auf dem Powertrail

Nach dem ich gestern Abend mit den Agenten Difralutha, Jokar61 und Dakar74 auf der spannenden Ermittlungstour nach Jack The Ripper quer durch die Leine- und Hansestadt Gronau Leine war, zog ich heute Morgen wieder alleine los. Das Ziel war dieses Mal Springe im Landkreis Hannover. Genaueres Ziel war der Powertrail im großen Deister. Während der Autofahrt dachte ich mir, dass ich mir mal Handschuhe zulegen könnte. Grade wenn man in sämtliche Baumlöcher und Erdgruben reinfasst. Zufällig lag ein Baumarkt auf dem Weg, bei dem ich kurzerhand anhielt und mir schöne „gefühlsechte“ Handschuhe für 5,99 Euro (Schnapper!) zulegte!

Höhenverlauf Deister PowertrailBei einem Powertrial scheiden sich die Geister, einige Cacher/innen nutzen diese Trails gerne um die eigene Statistik zu pushen, andere mögen den Anreiz das Geocachen mit einem schönen Wanderausflug zu verbinden (natürlich auch bei einfachen Caches machbar). Laut der Definition beginnen Powertrails erst ab einer Anzahl von 30 Caches. Der längste Powertrail der Welt beinhaltet mehr als 1000 Caches. Wie auch bei meinem Besuch im Deister hatte die Runde „GC1NFA Powerline 01 – Kuckuck“ überwiegend PETlinge bzw. Fotodosen, die in geringen Abständen zu finden waren. Die 23 Dosen plus Bonus und Powerline Zugabe waren über eine Distanz von 9,1 Kilometern verteilt.

Da hierbei die Masse im Vordergrund steht, werden keine „besonderen“ Orte hervorgehoben, welches als Ablehnungsgrund für einige Cacher/innen gilt. Geocaches haben ja normalerweise den Sinn, dass die Suchenden an besondere natürliche, historische, kulturelle etc. Örtlichkeiten geführt werden. Wie erwähnt, können solche Trails so etwas nicht in ganzer Fülle leisten.

Geocaching Springe Deister Powertrail Happy BirthdaySmileys Geocaching SpringeDa die Reihe die ich ich heute besuchte also knapp unter der Powertrail Grenze liegt, ist es also ein Mini-Trail :). Ich empfand die Wanderung durch den Deister als sehr angenehm. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt, sodass ich die Strecke in 3,5 Stunden gemeistert habe. Kurz neben diesen Caches befand sich auch eine weitere kleine, niedliche Runde im Wald. Die Runde beginnt bei „GC441QR Happy Birthday 1 Wasser marsch“ und wurde einem Geburtstagskind gewidmet. Neben den ersten Caches dieser, wie sie sagen, kinderfreundlichen Runde gibt es inzwischen Erweiterungen, da die Geocaches sehr gut bei den Cachern angekommen sind. Und das zu Recht! Die Verstecke sind sehr kreativ und mit viel Liebe gebastelt worden! Es war neben den kleinen PETlingen und Dosen des Powertrails echt toll.

Nach der schönen 12 Kilometer Wanderung im Deister habe ich den Tag mit einer meiner Lieblingsspeise beendet: Sushi bei Ichiban! Und wo wir schon mal dort waren und es draußen auch schon dunkel war, habe ich die Gelegenheit genutzt und habe den dortigen Cache „GC4HQ1D Asche und Sand“ auch noch mitgenommen. Mein Ziel, in diesem Jahr noch den 500. Cache zu finden, ist greifbar nah! Heute kam ich schon 33 Schritte näher.

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) ↓

Hinterlasse einen Kommentar

*