Virtual Reality Brille

Virtual Reality BrilleIhr seht schon, dass eine relativ große Bestellung aus China zu mir gefunden hat. Neben dem PotatoExpress, dem Survival-Kit kam auch eine Virtual Reality Brille an. Einigen ist diese Brille sicherlich bekannt aus der Google-Werbung. Google bietet ja eine aus Pappe geformte Brille an, die sogenannte Google Cardboard.

Ich habe mich allerdings für eine schon fertige Virtual Reality Brille entschieden, da ich annahm, dass sie etwas besser sein würde, als diese Pappebrillen.

Beschreibung der Virtual Reality Brille

Laut des Herstellers ist die Brille 100 % Brand New Aftermarket High Quality. Was auch immer das bedeutet. Die Brille ist für sämtliche Smartphones generiert, die eine Größe von 3,5 bis ca. 5,6 Inch besitzen.
Virtual Reality Brille SchaumstoffWie eine Kopflampe wird auch die Virtual Reality Brille aufgesetzt. Ein waagerechter Gummigurt und ein senkrechter Gummigurt halten die Brille inklusive im Inneren versteckten Smartphone gut fest. Dieser Kopfgurt lässt sich auch der Größe nach anpassen, sodass alle Kopfgrößen ihren Spaß haben können. Durch eine Schaumstoffpolsterung liegt die Brille einfach auf dem Gesicht auf und tut nicht weh. Gut, der Gurt sollte auch richtig eingestellt werden, sonst erhaltet ihr wie ich ordentliche Druckpunkte beim ersten Tragen :).

Virtual Reality Brille SaugnäpfeAn der Vorderseite kann die Virtual Reality Brille geöffnet werden. Auf der Innenseite der Klappe befinden sich kleine Saugnäpfe, die das Smartphone festhalten. Bei meinen bisherigen Tests, halten diese auch wirklich, sodass das Smartphone während der Nutzung der Virtual Reality Brille nicht verrutscht.

Auf der Oberseite der VR Brille kann man auch noch die beiden Linsen auf die Augen einstellen. Dabei hat man die Möglichkeit, die Linsen näher zusammenzuschieben oder weiter zu entfernen. Leider fehlt die Möglichkeit, die Linsen näher ans Auge oder an das Smartphone zu schieben. Denn ich glaube das ist noch ein Problem, zu dem ich abschließend noch etwas sagen möchte.

Durch die beiden Linsen könnt ihr Crossed Eyes Filme anschauen. Das sind Filme, die aus zwei Sichtfeldern bestehen. Wenn die Augen beide Filme zusammenlegen, entsteht ein 3D Effekt. Auf einem normalen Bildschirm müsstet ihr durch Schielen versuchen diesen Effekt zu bekommen, durch die Virtual Reality Brille habt ihr den richtigen Fokus schnell automatisch erreicht.

Virtual Reality Brille LinsenDie Größe dieser Brilleist: 10,5 cm breit und 8,5 cm hoch.

Neben der Brille liegt auch eine Anleitung bei, die einige Tipps für Apps und Videos mitbringt. Die installierte App ist allerdings komplett in Chinesisch gehalten, sodass ich keine Ahnung habe, was ich machen soll.

Fazit

Die Brille sieht sehr stabil aus und macht einen guten Eindruck. Mein Samsung Galaxy S5 hält sehr gut im Inneren der Brille. Auch das Einstellen des Kopfgurtes ist einfach und die Brille kann somit schnell angepasst werden.
Ein Blick in diverse Foren und eine Suche im Appstore von Google haben mir schnell einige Apps und Videos beschert, die ich mit der Brille ausprobiert habe.
Da ich die Crossed Eye Methode schon aus der Kartografie / Fernerkundung kenne, wusste ich schon, wie meine Augen sich zu verhalten haben. Allerdings hatte ich das Problem, dass das Bild nicht wirklich scharf werden wollte. Also nein, das Bild war in HD nur meine Augen spielten noch nicht mit. Aber nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran und auch die Sicht wird besser. Wenn die Linsen nicht nur seitlich verschiebbar wären, sondern auch zu den Augen / zu dem Bildschirm, könnte man diese Problematik auch ausbessern.

Virtual Reality Brille QuarteragentZur Freude gibt es nicht nur Filme, sondern auch schon wirklich interessante Spiele, die man mit der Virtual Reality Brille spielen kann. Hier kann ich nur einen Bürostuhl empfehlen, der sich drehen kann. Ansonsten sollte man im Stehen spielen, aber Achtung! Man sieht von seiner Umgebung gar nichts, und man kann schon mal erstaunt die Virtual Reality Brille abnehmen und sich an einem ganz anderen Fleck im Raum befinden. Stolperfallen sollten aus dem Weg geräumt werden.

Noch nicht ganz ausgreift und noch viel Entwicklungsspielraum würde ich sagen, aber für eine Brille für ca. 10 Euro schon sehr gut! Auch Samsung bringt aktuell eine solche Brille für das Note 4 auf den Markt, die wohl um die 200 Euro kosten soll. Da war meine, leider ohne NFC, doch ein glatter Schnapper.

Habt auch ihr solche Brillen? Wofür nutzt ihr diese Virtual Reality Brillen? Habt ihr bestimmte Apps, Spiele oder Videos, die ihr mir empfehlen könnt? Was würdet ihr euch für diese Brillen noch wünschen? Oder was geht eurer Meinung nach gar nicht?
Schreibt mir eure Meinungen in die Kommentare!

Ich tauche mal wieder ab!

In dem Sinne :)

Veröffentlicht in: Technik, Tests & Reviews

Hinterlasse einen Kommentar (0) ↓

Hinterlasse einen Kommentar

*