Posts Tagged Trailer

Katakomben – As Above, So Below

KatakombenDer Film Katakomben fand im letzten Jahr im September seinen Start in den deutschen Kinos. Katakomben ist ein amerikanischer Film aus dem Genre Horror. Der Originaltitel lautet „As Above, So Below„. Die Filmart ist den meisten bekannt und erinnert zum Beispiel an den Film „Blair Witch Project“. Inhaltlich geht es um die Archäologin Scarlett Marlowe (Perdita Weeks), die dabei ist den Stein der Weisen zu finden. Ihre Forschungen sollen in einem Dokumentarfilm festgehalten werden. Bei den Forschungen filmen sich die Mitreisenden selber, anhand von Kameras, die an den Stirnlampen angebracht wurden. Regie führte John Erick Dowdle. Der Film ist freigegeben ab 16 Jahren.

Inhalt

Die Archäologin Scarlett Marlow ist beinahe von ihrem Beruf und ihren Forschungen besessen. Sie möchte die Forschungsarbeiten ihres Vaters fortsetzen und den Stein der Weisen finden. Ihre Reise quer durch verschiedene Länder führten sie schlussendlich nach Frankreich, wo der sagenumwobene Stein versteckt sein soll. Laut ihren Aufzeichnungen und weiteren Hinweisen wird schnell klar, dass der Stein nur in den Katakomben von Paris sein kann. Inhalt

Gemeinsam mit einigen ortskundigen Jugendlichen ziehen die jungen Forscher/innen los und dringen in die eigentlich versperrten Bereiche der Pariser Unterwelt ein. Doch der Weg wird schwieriger als geahnt und führt vorbei an einigen Massengräbern mit unzählbaren Knochen.

Nach einigen Torturen wird die Truppe fündig und stößt auf eine geheime Schatzkammer und dem vermeintlichen Stein der Weisen, der laut der Überlieferungen dem Besitzer ein unsterbliches Leben beschert. Doch die Rückkehr aus den Katakomben erweist sich ein reiner Überlebenskampf der Archäologen.

Fazit

Der Horrorfilm Katakomben ist im September 2014 in die Kinos gekommen und ich habe ihn verpasst, dort anzuschauen. Nun haben wir den Film auf Blue Ray besorgt. Gegenüber einigen negativen Bewertungen fand ich den Film gar nicht so schlecht. Besonders fand ich schon, dass das Beklemmnis der Katakomben und eine gewisse gruselige Atmosphäre in das Wohnzimmer transportiert wurden. Dazu kommen einige Schockmomente, die mich zusammenzucken ließen. Besonders, wenn man durch die Filmart „Found Footage“, also der vermeintlichen eigenen Sicht, mit in den Katakomben steckt.

Inhaltlich ist der Film vielleicht nicht ein Meisterwerk, doch als kurzweiliger Horrorfilm dient er auf jeden Fall.

Habt keine zu großen Erwartungen und freut euch auf etwas Gruseln, dann könnt ihr diesen genießen.

Aktuell könnt ihr die Blue ray von Katakomben bei Amazon für 14,99 Euro kaufen. Oder ihr wartet noch ein Weilchen, bis sie in der Online-Videothekt eures Vertrauens auftaucht.

In dem Sinne 🙂

Der Trailer wurde unter dem Titel: Offizieller KATAKOMBEN HD-Trailer 2014 (German / Deutsch) am 26.05.2014 von KinoCheck auf Youtube veröffentlicht.

Veröffentlicht in: Filme & Serien

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Gravity

Endlich habe ich es geschafft den Film Gravity zu sehen. Die Blue Ray hat lange in meinem Schrank gestanden und darauf gewartet endlich eingelegt zu werden.

Und endlich wurde das Warten erlöst. Ich habe mir den Film allein angeschaut, irgendwie wollte kein anderer mitgucken. Ich möchte eine wirkliche Empfehlung aussprechen.

Es ist ein toller, spannender Film mit fantastischen Bildern. Der Golden Globe, der Directors Guild Award und der Oscar für den mexikanischen Regisseur Alfonso Cuarón ist absolut berechtigt.

Auch Sandra Bullock konnte mich überzeugen und spielte die im Weltall verlorene Dr. Ryan Stone großartig!

Kurz zum Inhalt des Films Gravity:

Dr. Ryan Stone und Matt Kowalski (gespielt von George Clooney) führen mit einem weiteren Kollegen im Weltall Reparaturen am Hubble-Weltraumteleskop durch, als  Trümmerteile eines russischen Satellites auf weitere Satelliten treffen und die herumfliegenden Teile eine große Bedrohung für das Teleskop und die Reparaturarbeiten darstellen.

Durch die Zerstörung des Hubbles werden Dr. Ryan Stone und Matt Kowalski in den Weltraum geschleudert und das Drama nimmt seinen Lauf.


Es ist ein wahnsinnig toller Film, der mit einer eigens angefertigten Technik gedreht wurde. Das Making Of lohnt sich also anzuschauen.

Dann kommt der große Witz. Im Making Of werden besonders die Szenen angesprochen, in denen man nichts hört. Da im Weltall der Schall nicht übertragen wird, sollte den Zuschauen ebenfalls ein solches Gefühl übermittelt werden.
Doch warum hatte ich diese Szenen nicht bemerkt?
Bei mir gab es keine stillen Phasen. Jedesmal, wenn der Film keinen Ton abspielte, hörte ich ein Piepen, Brummen, dass teils mechanisch Klang und mir symbolisierte sollte, dachte ich jedenfalls, das sei der Weltraum.

Erst nach dem ich das Making Of  von Gravity gestoppt habe fiel mir auf, dass es von einer externen Soundkarte kam.
Die war sehr laut eingestellt und gab diese Geräusche im ausgeschalteten Zustand des Notebooks ab. Da ich diese Soundkarte für die Verbindung meines Notebooks zum Fernseher nutze, kamen die Töne ebenfalls aus der Musikanlage des Fernsehers. Was ein Mist!

Ich denke, dass ich mir den Film noch einmal anschauen werden. So geht das ja nicht und dann genieße ich die Stille.

In dem Sinne 🙂

Der Youtube-Clip: „Gravity – Trailer (Deutsch | German) | HD | George Clooney wurde von Moviepilot Trailer auf die Video-Plattform hochgeladen.

Veröffentlicht in: Filme & Serien, Technik, Tests & Reviews

Hinterlasse einen Kommentar (0) →