Posts Tagged Spannung

Limmer Caching

LimmerImmer wenn man auf die Geocaching Karte schaut entdeckt man neue Caches und sieht, dass alte, bekannte Geocaches wieder verschwinden. Heute Morgen freute ich mich, dass mal wieder einige neue Verstecke auf der Karte erschienen sind. Meine heutige, kurze Cache-Reise ging nach Limmer, bei Alfeld im Landkreis Hildesheim. Schon des Öfteren habe ich mich gefragt, warum das Gewerbegebiet so leer ist und keiner auf die Idee gekommen ist einen Multi-Cache oder eine Tradi-Sammlung dort auslegt.

Und schon habe ich die Geocaches „GC58767 Spannendes Limmer I„, „GC5876N Spannendes Limmer II“ und „GC58775 Spannendes Limmer III“ gefunden und besucht. Alle drei Caches haben sich in der Nähe von „spannenden“ Gegenständen gefunden. Diejenigen die den Ortsteil kennen und auch das Gewerbegebiet, können sich sicherlich schon denken, wo diese kleinen Dosen versteckt waren. Vielleicht erhaltet ihr ja unten in der Galerie einen kleinen Hinweis! Aber wie immer gilt! Passt auf, wer den Spaß am Cachen nicht verlieren möchte, sollte sich die Fotos besser nicht anschauen!

Und wenn man schon mal dort ist, können auch noch die am Külf Waldesrand versteckten zwei Logbücher signiert werden. Der Weg und das Wetter haben es quasi angeboten, und so wanderte ich noch ein kleines Stück weiter zur „GC3H1GV Grillhütte„. Ich dachte an eine kleine dunkle Hütte, aber weit gefehlt! Hier kann man sicherlich schön feiern und gleichzeitig den tollen Ausblick über das Leinetal und Alfeld genießen. Vielleicht sollte man sie mal mieten. Der Cache war das Highlight der Runde. Wieder einmal hat sich der Owner Gedanken gemacht und das Logbuch klasse in die Umgebung eingepasst! So macht Geocaching Spaß!

Schon wenige Meter weiter, vorbei an einem riesigen Insektenhotel, traf ich dann auf den „GC3H1HM Steinfuß„. Auch diese Dose konnte sich nicht lange verstecken. Allerdings war ich froh, schnell wieder los zuziehen, da immer wieder komische Geräusche aus dem Wald schallten. Sicherlich nur ein Förster, aber etwas gruselig war es dennoch!

Am Waldrand habe ich dann noch ein schönes Panoramafoto geschossen. Der Ausblick war superschön, vor allem wenn die einzelnen Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervorkamen.

PanoramaDer letzte, und eigentlich erste, Cache, den ich heute gefunden habe, war der „GC58876 Limmer Brunnen„. Ein echt schöner, selbst gebastelter Cache inmitten der Stadt bei Alfeld.

Und somit hat meine Geocaching-Statistik heute sechs weitere Caches verbucht.

In dem Sinne 🙂

Limmer Panorama

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Im Fadenkreuz der Walfänger

Seit langen habe ich es geschafft mal wieder ein Buch zu lesen. Ein spannendes Buch über Walfänger.

Ich bin zwar kein Mitglied bei Greenpeace und Umweltaktivist kann man mich nun wirklich nicht nennen, dennoch interessiere ich mich sehr für solche Reiseberichte und Erfahrungen. Somit habe ich mir das Buch:

Im Fadenkreuz der Walfänger: Bordtagebuch einer Greenpeace-Aktivistin von Regine Frerichs

gekauft.

Das Buch ist im September 2008 im Kosmos Verlag erschienen.

Im Fadenkreuz der Walfänger

Im Fadenkreuz der Walfänger

Das Buch ist ein Reisebericht bzw. Reisetagebuch der Greenpeace Aktivistin Regine Frerichs von der Expedition ins Südpolarmeer. Ziel ist es, die „angeblichen“ Japanischen Forschungen zu stoppen, hinter denen, so Greenpeace, nur der verbotene Walfang, keine Forscher sondern Walfänger, stehen. Ferichs berichtet in den verschiedenen Kapiteln von der Freude der Gemeinschaft, das spannende Abenteuer, aber auch der Wut und die Emotionalität die eine solche Expedition bzw. ferne Reise von der Heimat mit sich bringt.

Doch die gefährliche Konfrontation mit den japanischen Waljägern ist nicht tagtägliches Geschehen auf dem Greenpeace Schiff Esperanza. Regine Frerichs bringt dem Leser den Alltag und die Enge des Schiffes nah zeigt auf, dass die Crew auch viel Zeit und Geduld mitbringen muss, wenn man auf der offenen See die Waljäger erst mal finden und verfolgen muss.

Grade die Verfolgungsjagd und die Vertreibung der japanischen Flotte aus den Walgebieten haben eine große Wirkung. Frerichs schreibt, dass jeder Tag ohne Walfang ein gewonnener Tag ist. Auch wenn die Reise der Experanza nach der Verfolgungsjagd frühzeitig, aus Kraftstoffgründen, abgebrochen werden musste.

Ich habe das Buch relativ schnell durchgelesen. Frerichs hat mich quasi mit auf die Esperanza genommen und ich konnte leicht durch Witz, Wut und Spannung eintauchen in die spannende Welt der Greenpeace Aktivisten gegen den Walfang. Mich begeisterte das Thema und Ihr Schreibstil, dass ich das Buch in kürzester Zeit durchgelesen habe. Eine klare Leseempfehlung!

Ich habe mir gleich mal die dazu passende DVD bei Amazon bestellt.

Jagdzeit: Den Walfängern auf der Spur

Auch diese werde ich, sobald ich sie gesehen habe, mal beschreiben.

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Kunst & Kultur

Hinterlasse einen Kommentar (1) →