Posts Tagged Region Hannover

Was versteckt sich in Hannover?

Heute Morgen bei bestem Wetter klopfte mein Garmin Etrex 30 an und zwang mich quasi nach draußen zu gehen und einige Geocaches in Hannover zu suchen. Das Wetter überzeugte mich sofort. Ich habe mir eine kleine Runde zusammengestellt, und schlussendlich kamen insgesamt 8 Geocaches in der Messe- und Expostadt Hannover zusammen.

Als Erstes zog es mich in Richtung eines TravelBug Hotels. Ich dachte, dass es eine schöne Idee sei, dann könnte ich die Reisenden gleich mitnehmen und in dem einen oder anderen folgenden Cache aussetzen. Das „GC4V1J7 Waldheimer TB/Coin Hotel“ war allerdings alles andere als „überbucht“: es war leider kein Trackable in dem Hannoveraner Hotel, der mit mir auf Reisen gehen wollte. Allerdings versteckten sich ganz 6 feste Trackables in Form von Stempeln im Logbuch, die ich erfolgreich discovern durfte.

GC5C1FB Hannover Geocaching von der Erde verschlucktMeine nächste Station zog mich weiter südlich bis zum Messeschnellweg, der B6. Also nicht auf die Straße, aber ziemlich nah dran. Es ist der „GC5C1FB Von der Erde verschluckt„, der sich in der Erde versteckt hat, aber bei Tageslicht schnell herausgekrochen kam.

Der Nächste lag zwar schön idyllisch mitten in einem Wohnviertel, allerdings so idyllisch, dass auch die Anwohnerinnen und Anwohner sich gerne bei schönster Herbstsonne draußen aufhalten. Das war mein Nachteil und ich dachte ironisch: „Besonders gute Idee. Mitten am Tag, am Wochenende, bei schönem Wetter, in Hannover, im Wohnviertel Geocachen zu gehen„.  Die Rede ist von der „GC510BY Seelhorster Meise„. Ein kleines selbst gebautes Vogelhäuschen befand sich überhalb einer Hecke. Man musste nur an einem kleinen Faden ziehen und schon kam die kleine Dose zum Vorschein.

GC4344A Macht euch ein Bild von uns Hannover GeocachingWeiter ging die Tour, vorbei am „GC4HHXY Falle für Fahrschüler….“ zu einem der Highlights des Tages. Das Cacherauto wurde nach der Falle in Hannover Seelhorst abgestellt und es ging zum Cache „GC4344A Macht euch ein Bild von uns..„. Ein Cache mit 96 Favoritenpunkten, gerade passend für Hannover. Als ich an den Koordinaten ankam, wunderte ich mich eine Schirmmütze vorzufinden, aber schnell sah ich, dass sie nur etwas verdeckte… Es hing eine Kamera unter der Mütze. Die Filmrolle konnte ausgezogen werden und man konnte die beiden Owner kennenlernen. Vor Ort musste man nicht loggen, auch wenn ein kleines Logbuch zu finden war, man sollte aber bestimmte Codewörter online nutzen.. Schöne, nette Idee und ein sehr zu empfehlender Cache.

GC44PC Verschlusssache von der Erde verschluckt  Geocaching HannoverWeiter gen Süden, kurz vor der Messe Hannover, wusste ich schon, dass ein nächstes Highlight mit 161 Favoriten auf mich wartet: „GC44PC Verschlusssache „von der Erde verschluckt„“. Hier stand im Listing, dass ein Stabmagnet und ein Handy zum Lösen benötigt werden. Kaum angekommen fand ich das Rätsel. Es bestand aus drei Teilen die mit Geschick, mechanischen Handling und etwas Grips gelöst werden mussten. Doch wie man diesen Cache loggen muss… das verrate ich nicht, das Highlight soll und muss jeder selber entdecken! Hut ab, da ließ ich auch gleich eine blaue Schleife da.

Die letzten beiden Caches für den frühen Nachmittag waren „GC1HXGN Seven of Nine“ und „GC5AG52 Matthäi Kirche Hannover-Wülfel-Reloaded„. Und siehe da, eine Schnapszahl wartete auf mich. Das war also mein 444. Geocache! Zeit für etwas Besonderes…

Ich habe ehrlich gesagt noch keine Peilung…. Also doch, doch die hab ich, nur ich habe noch nicht gepeilt. Am Maschsee in Hannover wartet ein Multi-Geocache auf mich, bei denen man die Zwischenstationen anpeilen muss. Da ich das bis dato noch nicht gemacht habe, habe ich mich erst mal in meinen Etrex 30 reingelesen und weiß nun ungefähr, wie es funktioniert. Wer kommt mit?

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Das gocacher Magazin

gocacher MagazinIch hatte schon Angst, dass es verschütt gegangen ist, aber ich habe lange nichts mehr per Warensendung bekommen. Und bei der Warensendung kennt die Deutsche Post ja keinen Spaß, da darf es auch gerne mal ein bis zwei Tage länger dauern. Doch heute ist der schöne Umschlag endlich angekommen! Das gocacher Magazin ist da!

Ich bin jetzt offizieller gocacher-Magazin Premium-Abonnent und bekomme die nächsten Ausgaben regelmäßig zugeschickt. Da ich ungern mitten drin beginnen wollte, habe ich mir schon mal die erste und die zweite Ausgabe des Magazins vor ab schicken lassen.

Und was da alles drin steht, von Events, über Ausrüstung und Neuheiten über einen eigenen Comic, bis zum Gewinnspiel ist alles dabei. Und wie ihr auf dem Bild sehen könnt, liegen noch ganz viele weitere Artikel dabei. Das Magazin selber ist kostenlos, doch mit dem Premium bzw. Supporter Paket erhält man noch viele schöne Logbücher, Aufkleber, Postkarten dazu. Ich kann es kaum erwarten reinzulesen.

Im ersten Magazin freue ich mich besonders über den Artikel über die Lost Places, da ich selber immer ein wenig Respekt habe, alleine solche düsteren Orte zu besuchen, da ich selten mit Freunden oder anderen Cachern unterwegs bin. Auch mal einen allgemeinen Überblick über die Mega Events in Europa zu haben finde ich sehr interessant. Da ich ja erst jetzt das Magazin bezogen habe, ist ja klar, dass die meisten Events schon vorbei sind, doch einige in Berlin stehen ja noch bevor. Vielleicht kann ja eine kurzfristige Reise in die Hauptstadt Deutschlands geplant werden.

Auch die zweite Ausgabe legt gleich gut los. Neben der Winterspendenaktion bin ich gespannt, was das Team von gocacher über die „Garmin Virb Elite“ zu berichten haben. Toll finde ich den Bericht über die Geocaching Tour in Hannover. Da ich grade dabei bin einige größere Fahrradtouren in der Region Hannover zu unternehmen, und an dem einen Cache war ich sogar schon ;).

Ich lese dann mal das gocacher Magazin 🙂

In dem Sinne vielen Dank an gocacher!

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (1) →