Posts Tagged Polar

Zombies Run

Ich bin ja seit einer kurzen Zeit wieder am Laufen und freue mich jedes Mal nach einem Run meine Strecke am PC oder auf dem Smartphone zu sehen.
Daher war von Anfang an klar, dass ich mir eine neue Pulsuhr kaufen wollte mit GPS.
Ich kannte die Garmin Produkte schon etwas länger, habe mich dann aber schlussendlich für die Polar RCX3 entschieden, da ich diese als normale Uhr, GPS Tracker und Herzfrequenzmesser nutzen kann.

Eigentlich eine feine Sache und man braucht kein Handy mehr mit sich rumschleppen.
Doch auch Runtastic ist immer wieder mal gefragt und die Anfeuerungen von Bekannten sind eine tolle Sache!

Seit heute läuft neben der Polar und Runtastic ein drittes Programm mit.Zombie Run

Zombies Run 3
Ehrlich gesagt, klang die Beschreibung und das Video sehr interessant und ich bekam sofort Lust mit den Zombies  im Nacken los zulaufen.
Dass die Applikation komplett auf Englisch ist stört mich nicht, auch die englische Story ist leicht zu verstecken.
Problem nur an der Sache ist, dass ich keine Ahnung habe was wie und wo ich machen soll, außer zu joggen.
Man findet auf der Strecke einige Items, von, Batterien über Medipacks bis hin zur Unterwäsche, welche eine nette Dame jedes Mal ansagt. Doch was mache ich damit? Brauche ich die beim Laufen? Und dann ist da noch diese Basis in der Applikation zu sehen, die ausgebaut werden kann. Eine richtige Einführung gibt es nicht.
Ich glaube, ich muss mich in Zombies Run 3 erst einmal reinarbeiten bevor es weiter geht.

 

Eines fiel mir jedoch gleich negativ auf. Ich wählte eine Musikplaylist aus in der sich neben motivierender Laufmusik auch die Laufpodcasts befinden. Nach dem ich los gelaufen bin und die Einführungssequenz von ZombiesRun3 durch war, begann die Playlist. Allerdings kam keine Musik, sondern der erste Podcast mit Dehnübungen startete. Während des Laufens das Smartphone bedienen ist schon eine Sache, dann noch festzustellen, dass man nicht das Lied wechseln kann, nervt gewaltig. Allgemein finde ich die Integration eigener Musik gut, die von weiteren Storysequenzen und Zombie Gemurmel unterbrochen oder über spielt wird.

Laut Bewertungen im Google Playstore gibt es quasi eine große, ich möchte mal sagen, Fangemeinde, die das Laufspiel in den Himmel loben. Vielleicht verstehe ich es auch bald und feiere eine weitere Laufapp.

Die APP selber kostet ca. 3,50Euro.

Veröffentlicht in: Games & More

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Aprilwetter – Polar Kundenservice

Das ist heute aber auch ein Wetter. Es stimmt schon, was über das Wetter im April gesagt wird. Von sehr windig, bis warm sonnig bis hin zu Hagel und Sturzregen war heute alles dabei. Dabei hatte ich heute Zeit und Lust mal endlich eine weitere Strecke zu laufen und mal wieder den persönlichen Laufhorizont zu erweitern, immer im Blick auf den Puls mit meiner Polar Pulsuhr. Naja. Das konnte ich mir heute dann abschminken.

Aber diesem Wetter lach ich ins Gesicht 😀 Ich bin dann halt auf den guten alten Freund, den Crosstrainer, gestiegen und habe ein neues Intervalltraining absolviert. Kaputt bin ich.

Apropos Crosstrainer. Gibt es eigentlich auf für solche Heimtrainer CDs mit Audiotrainings? Ich kenne vom Joggen, beispielsweise von Jogmap (leider aktuell offline), den Laufpodcast mit Themen wie den Fatburner. Sowas würde mich mal sehr interessieren, würde ich gerne mal ausprobieren. Also falls jemand da einen Tipp hat gerne schreiben!

Ich hatte letzte Woche mich bei POLAR gemeldet, da meine neue Pulsuhr, POLAR RCX3, nicht ganz korrekte Werte anzeigt. Mein Verdacht war, dass der Brustgurt (Heart Rate Sensor H3) Probleme macht. Nach einem schnellen Kontakt mit dem freundlichen Kundenservice wurde mir ein Austauschsensor inkl. Brustgurt zugeschickt. Falls dieser richtige Werte anzeige, solle ich den alten „H3“ zurückschicken. Und siehe da! Optimal! Endlich habe ich mal wieder einen vernünftigen Puls und nicht, wie auf dem Foto erkennbar, einen geringeren Puls bei höherer Belastung!

Polar

Danke für den schnellen und einfachen Service! So macht Reklamieren Spaß 😛

In dem Sinne – Hakuna Matata!

 

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Wie jetzt Sport?!

Ist das nicht bei fast allen Menschen auf der Welt ein ach so toller Vorsatz im kommenden Jahr mehr Sport zu treiben und gesünder zu leben? Nein, ich habe mir das dieses Jahr wirklich nicht vorgenommen gehabt. So war ich eher überrascht, als mir so eine Idee am 2. Januar in den Sinn kam. Komisch aber ich habe mich dem Ganzen einfach mal gestellt und siehe da, es geht doch. Jedenfalls bis heute bin ich mal wieder recht aktiv geworden.

Joggen gehen ist immer eine schöne Outdoor Sportart, da ich ehrlich gesagt überhaupt keine Lust auf Sportstudios habe. Angefangen mit einem wirklich einfachen Intervalltraining habe ich es inzwischen auf 13 Kilometer in 68 Minuten gebracht.

Als ich merkte, dass ich nicht nur drei Tage durchgehalten habe, habe ich mich dann von meiner jahrelang begleitenden Sigmar Uhr getrennt und habe mir eine Polar RCX3 Pulsuhr plus separatem GPS Empfänger gekauft. Viele sprechen sich zwar gegen GPS und für Bewegungssensoren aus, aber ich freue mich, jedes Mal die gelaufene Strecke am Rechner noch mal bestaunen zu können.

Auch auf dem Crosstrainer ist die Uhr echt zu empfehlen. Ich bereue den Kauf auf keinen Fall freue mich über die tollen Auswertungstools.

Zu dem ganzen Sport habe ich auch die Ernährung umgestellt und kann von positiven Gewichtsverlusten sprechen. Toll!

In dem Sinne 🙂

 

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →