Posts Tagged Natur

Der eine Welt Gärtnerhof

Organic Survival Der Eine Welt GärtnerhofEndlich habe ich mir mal die Zeit genommen den Film „Organic Survival – Der eine Welt Gärtnerhof“ anzuschauen. Einige von euch werden sich noch daran erinnern, dass ich die DVD in einem besonderen Geocache bei Hameln gefunden habe. Es war die Jukebox (GC5A5F2 Jukebox), die viele verschiedene tolle CDs versteckte und unter anderem diese DVD. Ich traf bei meiner Powertrail Tour im letzten Jahr auf diesen witzigen Cache.

Produziert wurde der Film von RuxFilm, die den erste Biolandbetrieb im Landkreis Peine, Niedersachsen, vorstellen. Der Biolandbetrieb oder Gärtnerhof ist ein Hof, der neben Rindern, Schafen und Schweinen auch Geflügel, Bienen und Fische halten. Zu dem kommen, so der Betreiber des Gärtnerhofs Ulf Lahmann,  Acker-, Gemüse- und Obstbau sowie eine eigene, alternative Forstwirtschaft. Neben der Zucht und dem Anbau verkaufen sie auch in eigenen kleinen Läden und gewinnen ihre Energie selber. Ihre Lebensphilosophie und ihr Wissen möchten sie natürlich allen Interessierten weitergeben, sodass auf dem Gärtnerhof Aufklärungsarbeit, in Form von Seminaren und Praktika, durchgeführt werden.

Der Film ist ein Porträt, wie ein Leben alternativ zum bestehenden Konsum ablaufen kann. Der ca. 30-minütige Film zeigt die Idylle des Landlebens, aber auch die Arbeit auf, die hinter dem laufenden Betrieb des Biolandbetriebs steht. Jung oder Alt, der Hof bietet allen Naturinteressierten einen Platz. Ulf Lehmann berichtet, dass er durch sein Studium der Biologie die Gefahren der Massentierhaltung und Genveränderungen erkannte und ihm klar wurde, dass er sich für den integrierten Naturschutz einsetzen möchte. „Ich versuche für mich ein so ideales Leben zu leben, wie es geht. Also in der Natur, mit der Natur, für die Natur.„, so Lahmanns Ziel.

Weitere Informationen findet ihr unter www.lahmanns-bioland.de.

Die DVD lag lange bei mir im Schrank und ich wusste ehrlich gesagt nicht, was ich mir darunter vorzustellen habe. Ich fand dieses kleine Porträt ganz nett und bin immer daran interessiert, Einblicke in verschiedene Welten oder Ansichten zu bekommen.

Was haltet ihr von einem  oder der Subsistenzwirtschaft? Habt ihr solche Höfe schon einmal besucht, oder betreibt selber einen Gärtnerhof? Über eure Meinungen und Erfahrungen bin ich sehr gespannt! Wir sehen uns, unten in den Kommentaren!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Filme & Serien

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Geocaching-Steinbergrunde Delligsen

Heute wurde es langsam mal wieder Zeit auf Geocaching-Cachesuche zu gehen. Ich habe mir eine kleine Runde bei Delligsen ausgesucht mit 7 Caches, gelegen an einem Berg und einem Waldrand.

Steinberg 1- 7 von Delliman

Als ich in Delligsen angekommen bin, dachte ich, als ich den Berg sah, dass ich keine große Lust auf eine Bergwanderung habe, aber zum Glück bin ich wirklich losgegangen. Es war eine total schöne Cache Runde, die mit Kreativität glänzte. Der Owner hatte sich wirklich Mühe gegeben. So macht Geocaching Spaß!

In der unteren Galerie habe ich euch mal einige Fotos von den Caches hochgeladen. Aber Achtung, wer sich den Spaß am Cachen nicht verderben möchte, da er/sie vielleicht selber noch diese kleine Runde absolvieren will, sollte sich die Bilder vielleicht nicht anschauen. Ich rufe allgemein mal den SpoilerAlert aus 🙂

Nach der Runde bin ich dann noch an der B3 einem Travelbug Hotel begegnet, dass unbedingt gefunden werden wollte.

TB Hotel B3 von Doc7204

Und siehe da, ich hatte sogar noch einen nagelneuen Travelbug Dog Tag bei mir in der Geocaching Tasche, den ich dann natürlich gleich mal auf die Reise geschickt habe. Zusammen mit dem Einkaufswagenchip von „Der Gründel“, ich ich gewonnen habe, ist nun ein weiterer Travelbug im Umlauf, der die Welt erkunden darf. Allerdings hoffe ich, dass dieser etwas weiter reisen darf, als mein letzter Bug, der nach wenigen Kilometern vermisst wurde. Also falls ihr meinen EKW Travelbug mal findet, gleich loggen und weiterreisen lassen.

Schön mal wieder auf einer GPS Geocaching Schatzsuche gewesen zu sein.

In dem Sinne 🙂

no images were found

 

Veröffentlicht in: Geocaching, Natur, Traveling

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Der erste Earth-Cache

Wie ich gestern schon berichtet habe, war ich heute unterwegs und habe meinen ersten Earth-Cache besucht. Bei schönstem Dezember Wetter, mit scheinender Sonne und blauen Himmel, konnte ich mir den Dolomiten-Steinbruch am Thüster-Berg anschauen. Die Aufgaben waren dank eines sehr interessanten und informativen Listenings schön gestellt und nach dem Besuch einfach zu beantworten. earth-cache

Der Clou dieses Earth-Caches ist es, dass man selber ein Versuch durchführen muss, damit man erfolgreich loggen kann. Hierfür musste ich einige Gesteins-Stückchen mitnehmen und sie mit Zitronensaft beträufeln. Dann hieß es nur abwarten und genau beobachten was passiert. Ich möchte hier mal nicht die Lösung der Fragen/des Versuchs spoilern, aber in der Galerie habe ich mal ein paar Eindrucke festgehalten bzw. Fotos vom Experiment gemacht.

Auf dem Rückweg habe ich dann weitere Caches mitgenommen. Einer führte mich nach Wallensen. Der Cache liegt etwas höher an einem, ich glaube es zu mindest, ehemaligen Friedhof bzw. einer Gedenkstätte. Diese sah bei untergehender Sonne schon etwas gruselig aus.

Insgesamt gab es heute 5 Tradis und meinen ersten Earth-Cache. Ich bin zu frieden und freue mich endlich auch eine weitere Cache-Art gefunden zu haben. Somit kann ich es kaum erwarten die folgenden kleinen Caches bzw. meinen ersten großen Earth-Cache endlich online in mein „Logbuch“ einzutragen! Also gefunden habe ich folgende Caches:

Und somit verbleibe ich wie immer:

In dem Sinne 🙂

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching, Natur, Technik, Tests & Reviews, Umwelt

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

kleine Runde

Heute wollte ich eigentlich nur wenige Caches finden, es blieb bei wenigen, aber mehr als erwartet. Am Ende sind es doch noch 7 Stück bei meiner kleinen Runde eworden.

In Elze habe ich dann einen schönen Cache gefunden, der etwas mehr Aufmerksamkeit brauchte, als die einfachen Tradis die man sonst so findet. Der Cache war an einer Angelschnur befestigt und an einem Baum hochgezogen. Diesen musste man erst herunterlassen, damit man sich verewigen konnte. Für die Gegend und für den tollen Cache habe ich dann natürlich auch ein Favoriten Punkt da gelassen.

Und das schönste war, dass ich bei meiner kleinen Runde auf einmal vor dem Freizeitpark Rasti Land stand :). Leider schon geschlossen, vielleicht sollte man nächsten Sommer so noch mal vorbei fahren. Denn der kleine Freizeitpark in der Gegend war und ist immer noch ein großer Magnet für kleine und große Besucher und Besucherinnen. Erst letztes Jahr war ich als Begleitung und Aufpasser einer großen Kindergruppe dabei, natürlich ganz uneigennützig! Im Winter öffnet der Park dann für seine Wintersaison:

Auch fürs Rasti-Land beginnt jetzt eine ganz besondere Zeit: Die romantische Winteröffnung. Dann leuchten wieder tausende Lämpchen an den Bäumen, den Wegen und den Attraktionen und verwandeln den Freizeitpark in ein einziges Lichtermeer. (Rasti Land)

In der Galerie gibt es noch einige Bilder von der kurzen, sonnigen und schon kühlen kleinen Runde.

Caches:

In dem Sinne auf die nächste Runde!

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →