Posts Tagged Logbuch

Mutwillige Zerstörung

Auf den Spuren der Gronauer Geschichte vor der ZerstörungEs kann doch wohl nicht wahr sein. Kaum fahre ich in den Urlaub, bekomme ich eine Nachricht, dass ich als Owner des Geocaches „GC585H7 Auf den Spuren der Gronauer Geschichte“ mal nach dem Rechten sehen soll. Das Finale sei zerstört wurden. Kurz darauf folgte schon das „Beweisfoto“. Ganz klare Sache, das ist einfach nur mutwillige Zerstörung. Ich glaube allerdings nicht, dass es sich hierbei um Geocacher/innen handelt, da sie ja auf der Suche nach diesem kleinen Cache sind, damit sie erfolgreich die Suche loggen können. Ich denke, dass der Multi-Cache der Zerstörung durch Muggeln, Menschen die nicht geocachen, zum Opfer gefallen ist.

Auf den Spuren der Gronauer Geschichte Zerstörung KokelnMit einem Feuerzeug, o.ä., wurde die Röhre angekokelt, sodass man das Schloss, das den PETling festhielt, einfach durch das geschmolzene Plastik entfernen konnte. Die Blicke der Muggel hätte ich gerne gesehen, als sie nur einen einfachen kleinen PETling in den Händen hielten, der nur ein Logbuch mit einigen Einträgen enthielt.

Als ich am Dienstag den Cache endlich aufsuchen konnte, war nur noch die Röhre vorhanden, das Schloss, der PETling, und das Logbuch waren verschwunden.

Wegen des Schlosses habe ich mich geärgert, da ich hierfür extra ein neues bestellen musste. Natürlich sind 7,98 Euro nicht viel Geld, allerdings kommt noch das Rohr, die Muffe, die Schnalle etc. dazu, sodass mich die Wiederherstellung auch über 12 Euro gekostet hat. Ich habe nun den Cache zwar in der Nähe, aber dennoch etwas besser versteckt.

Auf den Spuren der Gronauer Geschichte Neues VersteckZusätzlich kam vorgestern Tarnklebeband bei mir zu Hause an, welches ich gleich um den Cache gewickelt habe. Zuerst war ich von dem Klebeband enttäuscht, da es nicht kleben wollte, allerdings sollte es auch „einfach so“ nicht kleben, sondern hält, wenn man es auf „sich selber“ wickelt. Nun gut, ich bin gespannt, wie lange es hält. Vielleicht lässt dieses den Cache in den Augen der Muggel unsichtbar machen. Ich bin gespannt und gebe dem Cache hiermit eine zweite Chance. Bitte, liebe Muggel, lasst den Multi-Cache „Auf den Spuren der Gronauer Geschichte“ nur der Zerstörung der Natur unterliegen.

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (1) →

Geocaching Jubiläum

Heute feierte ich mein nächstes Geocaching Jubiläum. Am 12.09.2014 um 11 Uhr habe ich meinen nächsten Meilenstein erreicht:

Ich habe meinen 400. Geocache gefunden!

Aufsummierte Funde Geocaching JubiläumSeit dem 14. Oktober 2013 bin ich aktiver Geocacher und suche, wenn ich Zeit und Lust habe die Umgebung nach Geocaches ab. Zu Beginn dieses Hobbys habe ich erst mal meine Homebase genaustens unter die Lupe genommen und dort auf kurzem Wege diverse Geocaches eingesammelt. Inzwischen wird es immer schwieriger und für eine Geocaching-Tour muss man schon einige Kilometer fahren.

Da kam mir der Urlaub in Lüneburg grade recht. Denn hier gibt es einige Caches, Sehenswürdigkeiten und besondere Orte, die es zu entdecken gibt. Neben ein paar kleinen Caches rund um den Campingplatz haben wir gestern den Kurpark Lüneburgs besucht. Der Geocacher Dippy07 hat dort eine kleine Cache-Runde versteckt, die sich „Neodym 1-9“ nennt und durch den gesamten Park führt.

Kurz vor dem Cache „GC2RVQ2 Neodym 4 – chillen im Kurpark“ hatten wir dann ein besonderes Erlebnis: Wir dachten wir hätten einen weiteren Cacher entdeckt. Er lief etwas wirr umher und sprach ins Telefon „Ja da war ich schon, ich suche da noch mal, und wenn ich ihn nicht finde, rufe ich noch mal an…„. Unauffällig folgten wir ihm, da wir dachten er führt uns sicherlich zu unserem Ziel… Falsch gedacht, er suchte wohl nur seinen Kumpel, der mit einer Bierflasche auf einer Parkbank saß. Dennoch konnten wir den Cache selber schnell finden. Es war eine tolle Runde durch den Kurpark, allerdings auch nicht ganz einfach! Nanos müssen erst mal, wie eine Nadel im Heuhaufen, gefunden werden. Es hat sich aber dennoch sehr gelohnt!

Im Kurpark sind wir auch an einem Gradierwerk vorbeigekommen. Es erhöht den Salzgehalt in der Sole. „Dabei verdunstet ein Teil des Wassers beim Herabtröpfeln über das Reisig des Schwarzdorns„. Es war schön kühl und die Luft etwas salzig.

 

Ich dachte ja, dass ich am gestrigen Tag schon die 400 voll bekomme, doch da zwei drei Caches, die auf unserem Weg lagen, leider disabled waren. Ging ich mit der Vorfreude auf den heutigen Tag schlafen!

Und heute Morgen war es so weit, die letzten beiden Caches sollten sich nicht lange verstecken können! Schnell habe ich auf der Karte die besonderen herausgesucht und somit wurde: „GC4F8GE Gefährliche Passage“ die Nummer 399 und schlussendlich der „GC3PR00 Notnagel“ mein neuer Meilenstein, meine persönliche Nummer 400!

Ich danke für den Trommelwirbel – auf die nächsten 400 Stück! Ich freue mich sehr! Auf geht’s zum nächsten Geocaching Jubiläum!

In dem Sinne 🙂 WHOOP WHOOP!

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Grundausstattung – Shopping Alarm

Es war mal wieder Shopping-Alarm! Heute wurde wieder eifrig eingekauft. Diesmal nicht bei Amazon, sondern bei www.Cacher-Shop.de . Ich musste mich mal wieder mit einigen Utensilien eindecken, damit ich wieder mit der Grundausstattung eingedeckt bin. Ich habe mir heute folgende Artikel gegönnt:

  • 5 x Petling Logbuch (grün)
  • 1 x 10 x PET, inkl. Schraubverschluß (grün)
  • 1 x 5-er Set Petling Aufkleber
  • 1 x Letters, T-Shirt
  • 1 x Rot13 Geocaching Lanyard Schlüsselband
  • 1 x Krabbe Grabby – Plüsch Anhänger
  • 2 x Groundspeak – Offizieller Travel Bug® (TB)

Der travelnde Einkaufswagenchip! ShoppingGrade die Travelbugs mussten mal wieder aufgefrischt werden, da ich ja am Donnerstag, 21. August 2014, zu meinem ersten Geocaching-Event (GC5ABGY Schnörkellos) in die Nähe von Delligsen fahre und gerne einige Travelbugs zum Tauschen anbieten möchte. Also liebes Team von Cacher-Shop.de ich hoffe, dass ihr mir meine Last-Minute-Shopping-Bestellung schnell liefert! Es ist mein erstes Geocaching-Event, das ich besuche und freue mich schon weiter Geocacher/innen kennenlernen zu dürfen. Ich werde auch live vom Event twittern und euch daran teilhaben zu lassen. Da ich im Oktober auch schon ein Jahr aktiv dabei bin, sollte ich mir für das kommende Jahr auch mal ein großes Event aussuchen, an dem ich teilnehmen werde. Apropos, meine verschiedenen Trackables sind ja schon in der ganzen Welt unterwegs. Mein ReiseKäferli ist inzwischen wieder aufgetaucht und freut sich eine zweite Chance bekommen zu haben, in die Schweiz zu wandern! Und mein Reisender-Einkaufswagen-Chip (damals gewonnen beim Gründel) ist inzwischen in Kroatien angekommen. Wenn ihr die Reise meiner Travelbugs begleiten wollt, schaut einfach mal hier vorbei: TravelBugs auf der Reise! In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Sommernacht-Geocaching, LHR und Ruhe, Respekt und ein Rätsel

Am Sonntagabend, nach diesem warmen Sommertag, hatte ich noch wenig Lust im aufgewärtem Haus zu bleiben. So durchschaute ich kurz die Geocaching-Karte nach neuen Geocaches bzw. Caches, die ich noch nicht besucht habe. Die Wahl fiel schnell auf drei kleine Verstecke: Leinewiesen – HI-Caching (in der Nähe von Limmer), und die beiden Caches: Pförtner mit Hund(t) und 21 aus Barfelde. Bei dem Leinewiesen Cache sah ich schon von weitem ein Auto stehen und wusste sofort, dass es nur weitere Mitcacher sein können. Beim Vorbeifahren sah ich auch die zwei Herren mit Ihren Smartphones in der Hand, sicherlich wurde grade online eingeloggt. Sie schauten mich auch etwas unsicher an. Kurz gewartet bis sie weg waren und zack konnte ich zugreifen.

Wie oft bin ich schon auf dem Leine-Heide-Radweg zwischen Gronau und Brüggen gejoggt, mit dem Fahrrad gefahren oder spazieren gegangen? Ich weiß es nicht, aber es sind unzählige Male. Auch wusste ich, dass hier ganz viele kleine Caches versteckt sind. Einzelne davon hatte ich schon vor einer ganzen Zeit mal gelöst. Gestern wollte ich den Weg nun vervollständigen.

Also rauf auf das Rad und losgeradelt. Ich muss sagen, manchmal ist man einfach blind, Geocaching-Blind. Ich denke, dass es vielleicht ganz gut war den Weg eine längere Zeit nicht abgesucht zu haben, so konnte ich quasi noch mal von vorne beginnen und BUMS…. es hagelte nur vor Logbuch-Einträgen :).

Ob getarnt als Pfahl, der einen Baum halten soll, Vogelhaus oder oder oder…. Erfolgreich war ich, abgeschlossen allerdings habe ich den Weg nicht. Der Cache LHR 5 muss noch ein wenig warten, da dieser sich wohl in einem Bereich befindet, bei dem man durchs Bachwasser waten müsste, und das wollte ich gestern nicht.

Geocaching - Quarteragent on Tour

Schnell einige Utensilien eingepackt und los zum Geocaching

Insgesamt habe ich gestern bei der kurzen Runde 8 Geocaches gefunden und einen Travel Bug entdeckt. Für die kurze sommerliche Geocaching-Tour bin ich sehr zufrieden und hatte Spaß gehabt.

Ebenfalls kam mir kurz der Gedanke einen weiteren Geocache auszulegen. Und zwar im Bereich einer Brücke an der Leine. Idee und Ort perfekt, nachdem ich ihn jedoch dort ausgelegt, mir die Koordinaten notiert hatte und nach Hause geradelt bin, habe ich mir es anders überlegt. Zwar ist ein Erreichen des Geocaches dort ohne Probleme möglich, allerdings ist mir die Gefahr zu groß, dass ein Cacher in den Fluss stürzt und eventuell etwas geschieht. Grade nach dem in kurzer Vergangenheit passierten Unglück. Ich werde meinen Cache also wieder einsammeln oder mir einen ebenfalls so schönen Platz der allerdings absolut ungefährlich ist suchen.

 

Ein weiterer Mystery-Cache ist nun in meinem Logbuch vorhanden:Ruhe, Respekt und ein Rätsel in Laatzen. Zwar hatte ich diesen Cache schon vor einigen Wochen lösen können, geloggt habe ich ihn allerdings erst heute Morgen vor der Arbeit. Da der Final an einem Ort ist, der ab und zu stark besucht ist, passte das trübe Regenwetter heute Morgen optimal für einen kleinen Besuch. Vielen Dank an den Owner! Toller kleiner Rätselcache! Beim Geocaching sind mir die Mysteries noch zu kurz gekommen, das sollte sich mal ändern. 

Meine aktuelle Geocaching-Statistik wächst somit auf: 316 gefundenen Geocaches und 12 getrackte Travel Bugs!

no images were found

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Wo ist der Cache hin?

Cache Logbuch

Erste Auswertung der Logbuchs. Der Cache hat sich schon mal gelohnt.

Heute habe ich noch mal spontan bei meinen Caches vorbeigeschaut und gesehen: einer fehlt.

Also Freunde des guten Geschmacks, ein Petling ist nun nichts wunderschönes und tolles, dass man unbedingt mitnehmen muss. Ich gehe also mal davon aus, dass der Cache gemuggelt wurde. Ich bin nur froh, dass ich rechtzeitig das Logbuch ausgetauscht habe, als der vorherige Cache kaputt war. Somit ist wenigstens das Sammlerstück nicht weg 🙂

Interim Cache

Alternative Cache! Leider ist der nicht wirklich wasserdicht

Also habe ich mir schnell mal meine letzte kleine „Dose“ geschnappt und ein Interim-Geocache gebastelt.

Für das Wochenende haben wir schon eine weitere Planung. Im Internet habe ich eine schöne Anleitung für einen Krypto-Cache gefunden. Die soll gleich mal ausprobiert werden. Nur der genaue Platz muss dann noch gesucht werden. Es sollte schon etwas besonderes sein. Und natürlich in der Nähe, sodass er ordentlich gewartet werden kann. Na gut, erst mal muss der was werden. Ich mit meinen beiden linken Handwerkerhänden 😀

In dem Sinne 🙂

 

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Thüster Berg – Earth Cache

Bis jetzt war es im Dezember recht ruhig. Bisher habe ich nur 11 kleine Tradi Caches gefunden und geloggt. Morgen möchte ich endlich eine neue Cache-Art in meiner Statistik aufnehmen und werde mir einen Earth Cache vornehmen. Da er ziemlich in der Nähe und vor allem auch recht spannend ist, habe ich mir folgenden Caches ausgesucht:

Dolomit am Thüster Berg – GC3H29K

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf diese neue Art. Grade der Informationsgehalt solcher Caches ist wesentlich höher und man kann viel über Naturvorkommnisse bzw. Geschichte in der näheren und weiteren Entfernung lernen.

Bei dem von mir ausgewählten Cache muss man zum einen ein Foto von dem Steinbruch inkl. GPS oder ein Selbstporträt machen, etwas von dem Gestein einsammel und einen Versuch durchführen, sowie Fragen beantworten. Erst nach der Durchführung aller Aufgaben und Zusendung der Lösung an den Owner, darf man diesen Cache erfolgreich loggen.

Ich werde diesen Cache morgen Abend mal durch Fotos näher dokumentieren. Ich freue mich drauf 🙂

In dem Sinne,

 

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Das war der November

Das war also der November, ziemlich mild und somit noch optimal für die Geocaching suche. Auf den letzten Tagen habe ich noch mal Gas gegeben und es geschafft, dass ich die 100 Caches für den vergangenen Monat zum Glück auf mein Geocaching Konto verbuchen konnte.

Heute am 2. Dezember habe ich doch tatsächlich ganze 177 Caches gefunden. Dafür dass ich im Oktober erst angefangen habe bin ich schon zufrieden. Die 200 Caches sollte ich in diesem Jahr also noch voll bekommen, oder? Denke schon.

Meine aktuelle Statistik von Geocaching.com sieht wie folgt aus:

  • Fund-Rate 3.54 Geocaches pro Tag
  • Längste Fundserie 9 aufeinanderfolgende Tage mit Funden von 14 Oct 13 bis 22 Oct 13
  • Längste Zeit ohne Fund 5 aufeinander folgende Tage ohne Fund vom 05 Nov 13 bis zum 10 Nov 13
  • Bester Tag 20 Geocaches an einem Tag am 18 Nov 13
  • Bester Monat 100 Geocaches im November des Jahres 2013
  • Bestes Jahr 177 Caches in 2013 (naja ist ja mein erstes Jahr 🙂 )
  • Verstecke Caches Stück
  • Geloggte Trackables  Stück

In dem Sinne, schön war der November und nun einen schönen Dezember!

 

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

November Cache

Was ein Tag im November, da habe ich heute wohl meinen ersten persönlichen Mega-Rekord aufgestellt. Insgesamt wurden heute wahnsinnige 20 Caches an einem Tag. Gestern habe ich wie immer eine Liste angefertigt mit 26 potenziellen Schätzen. Ich muss sagen, ja ich bin sehr zufrieden. Allerdings ist mein Samsung S3 nach kurzer Zeit aus der Hand gerutscht. Naja, jetzt habe ich einen Sprung… im Display.

Grade die Apple Caches waren sehr schnell geloggt, allerdings musste man quasi blind in die Baumstämme greifen. Neben komischen Matsch, nein ich will nicht wissen, was das war, gab es aber immer ein schönen Cache zum loggen.

Bei der Fußballbrücke kam ich in die Bekanntschaft mit einem Hund, der frei, ohne Besitzer auf der Straße stand und mich anbellte. Ich blieb mitten auf dem Sportplatz stehen und hoffte, dass er einfach die Lust an mir verlieren würden. Erst als ich mich zurückzog, in die andere Richtung, schließlich stand er neben meinem Cachermobil 🙁 , konnte ich hintenrum fliehen.

Auch an Höhe habe ich heute eventuell einen neuen Rekord aufgestellt. Nach dem mir schon die Puste bei „Just an other Scenic View“ ausging, sah ich auf meinem GPS Gerät, dass ich auch noch ein kleines Stückchen weiter zur „Heisehütte“ laufen könnte. Der Cache und die Aussicht im November waren sehr schön, nur ich war oben erst mal richtig platt. Ich werde meinen heutigen Track und das Höhenprofil später mal auswerten.

Caches:

  • Für Adam & Buddy #1
  • Appel # 5 (Pseudo-Appel)
  • Summ, summ, summ
  • Fußballbrücke
  • Brunnen-Pumpen-Rost-Dingens
  • Rückweg von den Eulen… oder so.
  • Bahnbrücke #1
  • Appel # 2
  • Appel #1
  • Das Tal im Tal
  • Schlittenfahrt in der Trift
  • Das Ehrenmal
  • Altes Dorf
  • Pocket Park
  • Im Eiberg
  • Heisehütte
  • Just an other Scenic View
  • LegoLine -2
  • LegoLine-3
  • Der Hangaround im Stangenwald

Toller November-Tag! Toller November-Cache-Tag! Ich freue mich sehr!

In dem Sinne!

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →