Posts Tagged lösen

Den Cache vor lauter Steinen nicht gesehen

Endlich ist es vollbracht. Ein oft besuchter Cache auf meiner Liste ist der „GC2N0QX – Schnick-Schnack-Schnuck“ Geocache in Gronau. Ich glaube ich war vier oder fünf Mal dort und nie konnte ich ihn finden. „Schere SteinGeocache Stein Versteck Papier„: Es war relativ klar, was ich suchen musste. Betritt man den Bereich der angegebenen Koordinaten, steht man inmitten eines „Steingartens“, einer Ausstellung verschiedener Gesteinssorten, die man für seinen Garten etc. kaufen und verbauen kann. Es geht also im Steine. Okay. Das habe ich verstanden. Und dass es sicherlich um einen holen Brocken handeln musste, war mir seit meinem ersten Besuch bewusst. Instinktiv wusste ich auch schon, in welchem Bereich ich suchen musste.

Achtung, nicht weiterlesen, falls ihr selbst noch suchen wollt, genauso empfehle ich euch dann nicht in die Galerie zu schauen….!

Da ich selber schon einen Fake-Stein aus dem Hause Pearl gekauft hatte, dachte ich mir, dass es sich ebenfalls um einen solchen Cache handeln muss, die Farbe war damals eher gräulich, und da in ein solches Versteck mindestens eine kleine Logbuch-Rolle hineinpassen muss, durfte der Cache natürlich nicht ganz so klein sein. Auch der Hinweis „SRALC-B-4D“ half mit bis jetzt ehrlich gesagt nicht weiter.  Und wieder einmal war Quarteragent ca. 20 Minuten am Suchen, erfolglos und wieder einmal sank nach und nach meine Geduld und die Lust. Ich wollte schon aufgeben und wollte auch meinem Mitcacher OceanSea dazu bringen, dass wir die Station verlassen und weiterziehen. Doch da er hier zum ersten Mal suchte, gab er nicht auf und wir fingen noch mal mit Strategie an. Und man hörte nur die kleinen, schweren Steinbrocken aufeinander knallen, bis es ein komisches Geräusch gab, sofort zuckten wir zusammen und waren überrascht:  

DA IST ER!!!! WIR HABEN IHN GEFUNDEN! Endlich. Das Suchen hatte ein Ende, ich strahlte, OceanSea grinste und wir konnten endlich das „Schnick-Schnack-Schnuck“ Spiel für uns gewinnen und uns in das Logbuch eintragen! Das wurde aber auch Zeit. Oft genug musste ich mich geschlagen geben und habe den Geocache als „DNF“ geloggt. Ab jetzt nicht mehr. 🙂 

Sieben Souvenirs im AugustApropos Groundspeak, aktuell befinden wir uns in der Aktion „The 7 Souvenirs of August“, also die sieben Souvenirs im August. Für jeden Cache-Typ erhält man ein Souvenir in seinem Profil. Ich muss ja zugeben, ich war in diesem Monat noch nicht ganz so aktiv unterwegs. Und doch konnte ich mir heute durch den GC2N0QX und einem „Bücherschrank-Cache“ in Sibbesse meine erste Auszeichnung besorgen: Den Explorer!

Der August hat zum Glück noch ein paar Tage, sodass ich vielleicht morgen schon eine zweite, weitere Auszeichnung einstecken kann! Ein gelöster Mystery-Cache wartet noch auf die Bergung und Earth-Cache warten noch auf den Besuch. Eigentlich ist beides in der kommenden Woche möglich.

Sieben Souvenirs im August Jetzt ist es ca. 20 Minuten später, seit ich den letzten Satz schrieb. Wie war das noch so schön: „was du heute kannst besorgen“? Ich habe mal schnell den Mystery-Cache besucht und teile ich damit mal meine aktualisierte Auszeichnungsliste mit. Neben dem Explorer hab ich nun das Souvenir: The Puzzler!

Dann kann ich ja Morgen ganz in Ruhe zu dem Earth-Cache nach Sibbesse fahren, den ich heute Mittag nicht mehr geschafft habe.

In dem Sinne 🙂

 

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Der erste Earth-Cache

Wie ich gestern schon berichtet habe, war ich heute unterwegs und habe meinen ersten Earth-Cache besucht. Bei schönstem Dezember Wetter, mit scheinender Sonne und blauen Himmel, konnte ich mir den Dolomiten-Steinbruch am Thüster-Berg anschauen. Die Aufgaben waren dank eines sehr interessanten und informativen Listenings schön gestellt und nach dem Besuch einfach zu beantworten. earth-cache

Der Clou dieses Earth-Caches ist es, dass man selber ein Versuch durchführen muss, damit man erfolgreich loggen kann. Hierfür musste ich einige Gesteins-Stückchen mitnehmen und sie mit Zitronensaft beträufeln. Dann hieß es nur abwarten und genau beobachten was passiert. Ich möchte hier mal nicht die Lösung der Fragen/des Versuchs spoilern, aber in der Galerie habe ich mal ein paar Eindrucke festgehalten bzw. Fotos vom Experiment gemacht.

Auf dem Rückweg habe ich dann weitere Caches mitgenommen. Einer führte mich nach Wallensen. Der Cache liegt etwas höher an einem, ich glaube es zu mindest, ehemaligen Friedhof bzw. einer Gedenkstätte. Diese sah bei untergehender Sonne schon etwas gruselig aus.

Insgesamt gab es heute 5 Tradis und meinen ersten Earth-Cache. Ich bin zu frieden und freue mich endlich auch eine weitere Cache-Art gefunden zu haben. Somit kann ich es kaum erwarten die folgenden kleinen Caches bzw. meinen ersten großen Earth-Cache endlich online in mein „Logbuch“ einzutragen! Also gefunden habe ich folgende Caches:

Und somit verbleibe ich wie immer:

In dem Sinne 🙂

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching, Natur, Technik, Tests & Reviews, Umwelt

Hinterlasse einen Kommentar (0) →