Posts Tagged Kino

96 Hours – Taken 3

96 Hours Taken 3Heute war ich mal wieder im Kino. Ich wollte mir den wohl letzten Film der „96 Hours“ Reihe mit Liam Neeson anschauen. Der erste Teil der Trilogie erschien im Jahre bereits 2008. „96 Hours Taken 2“ erschien im Oktober 2012. Der aktuelle in den Kinos laufende Film „96 Hours – Taken 3„, produziert von Luc Besson, erschien im Januar 2015. Regie führte Olivier Megaton. In den Hauptrollen sind wieder die schon aus den vorherigen Filmen bekannten Schauspieler/innen Liam Neeson, Maggie Grace und Famke Jannsen.

 Worum geht’s in 96 Hours Taken 3?

Bryan Mills ist nach den Aufregungen der letzten Jahre etwas zur Ruhe gekommen. Der ehemalige Agent pflegt ein gutes Verhältnis zu seiner Tochter Kim Mills und seiner Ex-Frau Lenore St. John. Doch diese Ruhe hält nicht lange an, da es zu einem brutalen Mord kommt, der dem Ex-CIA-Agent Mills angehängt wird. Mit diesem Geschehen nimmt das Schicksal seinen Lauf. Mills muss fliehen und nimmt wieder Kontakt zu seinen ehemaligen Agentenkollegen auf, die ihm bei der Aufklärung des Mordes behilflich sein werden. Dieses Mal trifft es also Bryan selbst, der um sein eigenes Leben und Entkommen kämpfen muss. Immer auf der Lauer sind ihm eine skrupellose, russische Gang und die Polizei.

Eine sehr spannende Jagd mit atemberaubenden Stunts, Autorennen und vielen Emotionen wartet auf die Zuschauer/innen.

Ob Bryan sich und seine Familie retten kann, könnt ihr aktuell im Kino betrachten.

 Fazit

96 Hours – Taken 3“ ist der letzte Teil der Trilogie. Nach dem grandiosen Auftakt des ersten Films, schwächelte der zweite Teil ein wenig. Mit „Taken 3“ wurde nun ein tolles Finale geschaffen, dass zum einen wieder den bekannten Stil der Vorgänger aufweist, aber diesmal mit einer ganz eigenen Handlung auftritt. Meines Erachtens ist es ein vernünftiges Finale, mit dem die Filmreihe endet. Es ist ein wirklich kurzweiliger, actiongeladener Film mit tollen Darstellern/innen.

Hier könnt ihr die ersten Filme bei Amazonbekommen!

Weitere Film- und Serienkritiken findet ihr hier!

In dem Sinne:)

Veröffentlicht in: Filme & Serien

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Gravity

Endlich habe ich es geschafft den Film Gravity zu sehen. Die Blue Ray hat lange in meinem Schrank gestanden und darauf gewartet endlich eingelegt zu werden.

Und endlich wurde das Warten erlöst. Ich habe mir den Film allein angeschaut, irgendwie wollte kein anderer mitgucken. Ich möchte eine wirkliche Empfehlung aussprechen.

Es ist ein toller, spannender Film mit fantastischen Bildern. Der Golden Globe, der Directors Guild Award und der Oscar für den mexikanischen Regisseur Alfonso Cuarón ist absolut berechtigt.

Auch Sandra Bullock konnte mich überzeugen und spielte die im Weltall verlorene Dr. Ryan Stone großartig!

Kurz zum Inhalt des Films Gravity:

Dr. Ryan Stone und Matt Kowalski (gespielt von George Clooney) führen mit einem weiteren Kollegen im Weltall Reparaturen am Hubble-Weltraumteleskop durch, als  Trümmerteile eines russischen Satellites auf weitere Satelliten treffen und die herumfliegenden Teile eine große Bedrohung für das Teleskop und die Reparaturarbeiten darstellen.

Durch die Zerstörung des Hubbles werden Dr. Ryan Stone und Matt Kowalski in den Weltraum geschleudert und das Drama nimmt seinen Lauf.


Es ist ein wahnsinnig toller Film, der mit einer eigens angefertigten Technik gedreht wurde. Das Making Of lohnt sich also anzuschauen.

Dann kommt der große Witz. Im Making Of werden besonders die Szenen angesprochen, in denen man nichts hört. Da im Weltall der Schall nicht übertragen wird, sollte den Zuschauen ebenfalls ein solches Gefühl übermittelt werden.
Doch warum hatte ich diese Szenen nicht bemerkt?
Bei mir gab es keine stillen Phasen. Jedesmal, wenn der Film keinen Ton abspielte, hörte ich ein Piepen, Brummen, dass teils mechanisch Klang und mir symbolisierte sollte, dachte ich jedenfalls, das sei der Weltraum.

Erst nach dem ich das Making Of  von Gravity gestoppt habe fiel mir auf, dass es von einer externen Soundkarte kam.
Die war sehr laut eingestellt und gab diese Geräusche im ausgeschalteten Zustand des Notebooks ab. Da ich diese Soundkarte für die Verbindung meines Notebooks zum Fernseher nutze, kamen die Töne ebenfalls aus der Musikanlage des Fernsehers. Was ein Mist!

Ich denke, dass ich mir den Film noch einmal anschauen werden. So geht das ja nicht und dann genieße ich die Stille.

In dem Sinne 🙂

Der Youtube-Clip: „Gravity – Trailer (Deutsch | German) | HD | George Clooney wurde von Moviepilot Trailer auf die Video-Plattform hochgeladen.

Veröffentlicht in: Filme & Serien, Technik, Tests & Reviews

Hinterlasse einen Kommentar (0) →