Posts Tagged Holzminden

EarthCache auf dem Ith

Heute Morgen ist es nasskalt, etwas ungemütlich und nach wenigen Metern waren meine Schuhe schon durchnässt. Der optimale Tag für Geocaching ist heute also nicht, meiner Meinung nach. Dennoch hatte ich mir gestern Abend noch einen EarthCache ausgeguckt, den ich für heute eingeplant hatte. Es ging wieder zum Ith. Das heißt nicht nur zum Berg auch zum EarthCache „GC19A5J Ith„.

EarthCache Ith KrokodilDer Ith ist ein 20 Kilometer langer Mittelgebirgszug Norddeutschlands und erstreckt sich über zwei Landkreise: Hameln-Pyrmont und Holzminden. Die höchste Stelle des Iths ist der Lauensteiner Kopf, der mit 439 Metern über Normalnull herausragt. An dieser Stelle hat man auch die Möglichkeit den Ithturm zu besteigen und die Aussicht zu genießen. Norddeutschlands längster Klippenzug besticht vor allem durch Jurakalk. Die Ithklippen sind aus Dolomitgestein.

Die Ausprägung des Gebirges entstand durch die Reliefumkehr, das heißt, dass durch exogene Kräfte, wie Wind, Wasser, Eis und Gletscher, ehemalige kleine Täler bzw. Mulden und Gräber durch Abtragungen zu Sätteln wurden. Dieses natürliche Phänomen ist damit zu beschreiben, da verschiedene Gesteinsschichten unterschiedliche Widerstandsfähigkeiten besitzen, so können manche Gesteine schneller abgetragen werden als andere. Die hervorstehende Gesteine und Felsen werden deshalb auch alsSchichtrippen bezeichnet.

Ein beliebter Touristenmagnet sind die Klippen, die Gesteinsformationen. Sie ziehen sich entlang des Kamms und erreichen teilweise Höhen von bis zu 30 Metern. Den verschiedenen Felsen sind Nummern und Zahlen zugeordnet. Die Nummer 21, das Krokodil, ist mein heutiges Ziel.

Aearthcache quarteragentuch wenn ich in den letzten Tagen schon dort in der Nähe war, bzw. vor einigen Jahren dort wanderte, an die Stelle des EarthCaches bin ich, so weit ich mich erinnern kann, noch nicht gekommen. Und ich war mal wieder überwältigt. EarthCaches sind wirklich die tollsten Caches. Nach wenigen Hundert Metern Fußmarsch kam ich an den herausragenden Gesteinsformationen an. Riesige Gesteinsbrocken, die einfach über den Hang hinaus thronten, zierten die Klippe. Die Koordinaten im Garmin Etrex30 führten mich direkt zur Nummer 21: das Krokodil. Es ist wirklich interessant, welche natürlichen Phänomene es gibt.

Vor Ort hatte ich die Aufgabe, ein Foto von mit und der Umgebung zu schießen, allerdings warnte nicht nur das Listing, dass man das Krokodil nicht betreten darf. Zum einen ist es sehr gefährlich zum anderen bittet der Landkreis Holzminden „[…] die Felskuppeln nicht [zu] betreten. Helfen Sie mit, die seltene trittempfindliche Flora und Fauna der Ithfelsen zu erhalten„. Des Weiteren mussten noch zwei Fragen beantwortet werden, die mit etwas Recherche schnell erledigt werden konnten.

Natürlich gibt es keine Dose, keinen Cache, den es in dieser Umgebung zu suchen gibt, aber bei solch überwältigenden Formationen verharrt man ein Weilchen und bestaunt diese Umgebung.

Ich kann jedem nur empfehlen sich mit den EarthCaches, oder falls nicht Geocacher/in dabei sind, sich mit der Natur direkt vor der Haustür zu beschäftigen. Es ist Wahnsinn, was es für erstaunliche Geschichten und Vorkommen gibt. Toll!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Geocaching-Steinbergrunde Delligsen

Heute wurde es langsam mal wieder Zeit auf Geocaching-Cachesuche zu gehen. Ich habe mir eine kleine Runde bei Delligsen ausgesucht mit 7 Caches, gelegen an einem Berg und einem Waldrand.

Steinberg 1- 7 von Delliman

Als ich in Delligsen angekommen bin, dachte ich, als ich den Berg sah, dass ich keine große Lust auf eine Bergwanderung habe, aber zum Glück bin ich wirklich losgegangen. Es war eine total schöne Cache Runde, die mit Kreativität glänzte. Der Owner hatte sich wirklich Mühe gegeben. So macht Geocaching Spaß!

In der unteren Galerie habe ich euch mal einige Fotos von den Caches hochgeladen. Aber Achtung, wer sich den Spaß am Cachen nicht verderben möchte, da er/sie vielleicht selber noch diese kleine Runde absolvieren will, sollte sich die Bilder vielleicht nicht anschauen. Ich rufe allgemein mal den SpoilerAlert aus 🙂

Nach der Runde bin ich dann noch an der B3 einem Travelbug Hotel begegnet, dass unbedingt gefunden werden wollte.

TB Hotel B3 von Doc7204

Und siehe da, ich hatte sogar noch einen nagelneuen Travelbug Dog Tag bei mir in der Geocaching Tasche, den ich dann natürlich gleich mal auf die Reise geschickt habe. Zusammen mit dem Einkaufswagenchip von „Der Gründel“, ich ich gewonnen habe, ist nun ein weiterer Travelbug im Umlauf, der die Welt erkunden darf. Allerdings hoffe ich, dass dieser etwas weiter reisen darf, als mein letzter Bug, der nach wenigen Kilometern vermisst wurde. Also falls ihr meinen EKW Travelbug mal findet, gleich loggen und weiterreisen lassen.

Schön mal wieder auf einer GPS Geocaching Schatzsuche gewesen zu sein.

In dem Sinne 🙂

no images were found

 

Veröffentlicht in: Geocaching, Natur, Traveling

Hinterlasse einen Kommentar (0) →