Posts Tagged Geocaching Meilenstein

Tschüss 2014!

Jubiläum Meilenstein Milestone 800 Geocaching Quarteragent 2014Tadaaa! Ich habe ja gestern schon einen kleinen Blogeintrag zum Ende des Jahres 2014 geschrieben. Und für dieses Jahr neigt sich auch das Geocaching dem Ende zu. Nein, natürlich nicht ganz, sondern nur für dieses Jahr. Gemeinsam mit OceanSea habe ich heute meine letzte Geocaching Tour gemacht. Gemeinsam haben wir einfache Filmdosen und Petlinge, sowie total kreative und schöne Caches gefunden.

Mit dem heutigen letzten Cache habe ich den letzten Meilenstein in diesem Jahr vollgemacht! Ich habe ein weiteres Mal genullt und die große runde Acht steht nun in meinem Profil! Ich hatte mein Ziel für dieses Jahr auf 750 Caches angehoben und ende nun mit 800! Na gut, eventuell kommt Morgen noch ein weiterer kleiner Cache dazu, ich will ja schließlich meine Erfolgssträhne nicht in diesem Jahr abreißen lassen:

„Längste Fundserie 68 aufeinanderfolgende Tage mit Funden seit 24 Oct 14“

Drohne Zoopa Q 650 Quarteragent GeocachingZum Jubel des Tages, hielten wir auf dem Rückweg noch an einem Elektronikfachgeschäft, um uns mal über die aktuellen Neuigkeiten der Elektronikbranche zu informieren. Wie es der Zufall will, stolperten wir über eine kleine aber feine Drohne. Kurzes Überlegen, kurzes Recherchieren und schwupps lag der kleine Flieger in unserem Kofferraum und wartet schon sehnsüchtig darauf von uns gestartet zu werden. Es handelt sich hierbei um eine Zoopa Q 650. Laut unserer Suche im Netz hat sie auch die Kraft mit einer GoPro oder meiner Sj4000 in die Lüfte zu steigen, und das ist ja auch unser Ziel.

Ich denke, wenn das Wetter morgen ein wenig mitspielt, werden wir am letzten Tag des Jahres die ersten kleinen Flugübungen durchführen. Wenn Mäx bis dahin die ActionCam auch angebaut hat, und die Drohne nicht direkt abgestürzt ist, werde ich vielleicht noch ein kleines Video posten. Angeblich sind Quadrocopter gar nicht so schwer zu fliegen. Allerdings bin ich auf diesem Gebiet ein absoluter Neuling und muss mich erst mal etwas in diese Materie einarbeiten. Ich denke, wenn ich den kleinen Flieger zu Beginn einige Sekunden in der Luft halten werde, werde ich schon superzufrieden sein. Bei Twitter werde ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Falls wir uns nicht mehr hören, sehen, lesen, schreiben….

Ich wünsche euch Allen ein schönes Silvester! Genießt den letzten Abend des Jahres 2014 mit Freunden oder Familie und kommt gut in das neue, kommende Jahr 2015! Ich freue mich auf euch und weitere spannende Geschichten und Erlebnisse!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Mein Ziel ist erreicht! Die 750 sind voll!

Ziel JubiläumGestern Abend hatte ich es bereits angekündigt und heute habe ich die Ziellinie überschritten! Der 750. Cache wurde von mir geloggt. Damit wird das restliche Jahr etwas ruhiger. Dennoch werde ich auf jeden Fall an der Challenge jeden Tag einen Cache zu besuchen festhalten. Ich bin gespannt.

Aktuell liege ich bei einer Fundserie von 53 Tagen. Nur noch drei weitere Tage und ich habe eine längere Fundserie als „Längste Zeit ohne Fund“. Diese lag ja nach meinem Nicht-Caching-Sommer bei 56 Tagen. Ich möchte wenigstens den Dezember vervollständigen und an jedem Kalendertag ein Cache eintragen. Aktuell fehlen mir noch neun Tage. Dennoch denke ich grade jetzt, dass das Ziel, die 356 Tage-Challenge aktuell doch sehr interessant ist. Denn wenn nicht jetzt, nach fast zwei Monaten, wann dann? Es wird ja zunehmend schwerer Caches zu erreichen, wenn man sich im Alltag befindet.

Was für Ziele habt ihr euch in diesem Jahr gesetzt? Gibt es irgendwelche Aufgaben, Challenges oder bestimmte Errungenschaften, die ihr euch für dieses Jahr bzw. das kommende vorgenommen habt? Gibt es vielleicht auch Aufgaben, an denen ihr gescheitert seid und diese nicht unbedingt anderen Geocacherinnen und Geocachern empfehlen wollt?

Ich bin sehr gespannt auf eure Berichte und Anregungen, da auch ich mir immer wieder gerne neue Ziele setze oder Challenges ausprobiere. Wenn nicht am Ende des Jahres, kurz vor Silvester, kann man gut über die bisherige Zeit nachdenken und das neue, kommende Jahr schon etwas planen. Ein Plan ist es gemeinsam mit Majo1896 auf den Brocken zu wandern und dabei zu Cachen. Gibt es hier Harzer-Freundinnen und -Freunde, die uns eine tolle Strecke empfehlen können, die mit spannenden und interessanten Caches ausgestattet ist?

Ich durchforste ebenfalls schon mal die Karte und bin gespannt, von wo wir starten werden und was wir auf der Tour im neuen Jahr erleben.

Der heutige Abend wird nun ruhig ausklingen und ich freue mich über mein erreichtes Ziel!

Ich sage Dankeschön und Auf Wiedersehen!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Richtig angekommen im Geocaching?

Das Ziel ist so greifbar nah. Nach dem 400. Cache, dem 500. Cache, dem 600. Cache und letzte Woche dem 700. Cache bin ich meiner immer wieder erhöhten Zielmarke für 2014 mächtig näher gekommen. Bis zu meinem 750. Cache sind es nur noch zwei Caches. Zwei Caches, die mein persönliches Ziel bedeuten. Die letzten beiden Monate waren für mich wieder mal eine intensive Geocaching-Erfahrung. Nach dem ich in der eigentlich besten Geocaching Zeit mir eine Auszeit nahm, ging es nun wieder los. In den letzten Tagen, nach der großen Geocaching-Tour bei Hameln, habe ich zwar nur vereinzelte Caches geborgen, doch dadurch, dass ich aktuell an jedem Tag ein Versteck aufsuche, ist die Intensität mit diesem Hobby aktuell sehr groß.

Schon die Planung am Abend vor dem nächsten Tag ist wie eine Meditation, wenn man sich die Geocaching-Karte anschaut, durchscrollt und rein- und rauszoomt. Ich bin ehrlich ab und zu wird es an dem einen oder anderen Tag stressig, aber jeden Sonntag, wenn ich in meine Statistik schaue, freut es mich, wieder eine tolle Woche gemeistert zu haben. Auch das Anziehen der Wanderschuhe, das Packen meiner Gürteltasche und das Einlegen der Batterien in mein GPS-Gerät lässt meine Laune schnell ansteigen. Da spielt es auch keine Rolle, wenn ich, wie so oft, eher allein durch die Wälder, an den Leitplanken durch die Städte oder auf Feldwegen entlang laufe.

Förster Diekholzen Wald Geocaching Quarteragent HundInzwischen kenne ich schon die eine Geocacherin oder den anderen Geocacher, man hat auch mich schon mal zu diesem oder jenem Cache befragt. Ich habe mich lange als Newbie bezeichnet, doch inzwischen denke ich, dass ich nun in meinem Hobby richtig angekommen bin. Es gibt unendlich viele Schätze, die noch geborgen werden möchte, denen ich mich annehme, sodass der aktuelle Hunger unendlich gestillt werden kann. Auf meiner Wunschliste für Weihnachten steht nun der lang ersehnte Kletterkurs. Wenn das klappen würde, dann wäre es toll, wenn ich neben dem Boden eventuell auch die geringeren Höhen unsicher machen kann.

Die Gedanken über die Zufriedenheit mit diesem Hobby kamen auf, als ich diesem kleinen Mann mitten im Wald zwischen Diekholzen und Söhre traf. Ein kleiner Förster mit seinem Hund, ein Fernglas vor den Augen, wie er den Wald beobachtet. Ohne das Geocaching wäre ich an viele, tolle, interessante und spannende Orte nicht gelangt. Hätte vielleicht nie von der Steinernen Eiche, dem Förster oder dem altsächsischen Gräberfeld gehört.

Ich freue mich auf den morgigen Tag. Der Tag meines persönlichen nächsten Meilensteins und mein Geocaching-Ziel für 2014!

In dem Sinne 🙂

 

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Ein Freudensprung in Hildesheim

Und wieder ist ein ereignisreiches Wochenende rum. Es wurden einige verschiedene Cache-Arten im Landkreis Hildesheim besucht.

Ich muss sagen, dass ich bis jetzt recht konsequent bin meine Geocaching Statistik etwas aufzumöbeln. Vor einigen Tagen berichtete ich ja, dass ich gerne meine längste Fundserie von ehemals neun Tagen etwas verlängern würde. Aktuell stehe ich bei 17 Tagen. Das heißt, wenn ich heute einen Cache finde, dann habe ich die Serie verdoppelt. Ich bin gespannt, wann die diese Phase abreißen wird. Natürlich kann ich nicht jeden Tag mehrere Caches loggen, sodass ich mir für knappe Tage auch nur einen Cache rausgesucht habe.

Ich weiß, dass es diverse Geocaching Challenges gibt, bei denen man jeden Tag einen Cache loggen muss, aber ich glaube nicht, dass ich mir diesen Stress geben möchte: 365 Tag ohne Unterbrechung ist schon wirklich nicht einfach.

Quarteragent LHR 5 Geocaching Leine Heide Radweg Atlan68 HildesheimHabe ich vor einigen Tagen gejault, dass ich etwas matschig von einem Mystery Cache wiederkam? Heute kann ich sagen, das war Kindergarten. Heute weiß ich, was es heißt, im Matsch zu wühlen.

Am Freitag wollte ich endlich den Leine-Heide-Radweg zwischen Gronau und Brüggen (Landkreis Hildesheim) abschließen, alle Caches wurden eingesammelt, außer „GC4EGK5 LHR 5„. Hier brauchte man Gummitstiefel oder eine Anglerhose, und die Stiefel habe ich ja erst seit einigen Tagen. Schon auf dem Weg zum Cache sah ich in der Ferne einen Menschen wild um die Brücke laufen.

Als er mir dann entgegen kam, entdeckte ich sein GPS-Gerät und fragte ihn beiläufig, ob meine Gummistiefel ausreichen. Wir beide wollten diesen Cache heute loggen, komme, was wolle. Doch, dass es so matschig wird… Ich war unter der Brücke, in einer nebenarmigen Röhre, im Wasser, überall. Es nutzte nix. Dank eines Telefonjokers von Atlan68 konnten wir einen Tipp bekommen, wo sich der Fiesling befindet, denn der Hint brachte uns beide nicht weiter. Toller Cache, doch, ich hätte wirklich überall noch gesucht, aber bestimmt nicht an dieser Stelle.

Ich danke Atlan68 für seine tolle Hilfe und Unterstützung. Allein wäre ich hier saumäßig gescheitert.

Da am Samstag großer Familienbesuch anstand, blieb wenig Zeit für eine größere Cacherunde, doch das Wetter hat mich quasi gefordert. So besuchte ich den „GC32X15 Der Bachwächter“ in Heyersum bei Hildesheim. Abends wurde dann noch gemeinsam ein großes Familienfest gefeiert.

Dafür rief ich den gestrigen Tag erneut aus zu einer großen Runde. Ehrlich gesagt habe ich bei meinem ersten EarthCache am Morgen noch nicht geahnt, was ich am Abend feiern könnte. Neben dem EarthCache „GC2CQE3 Erdzeitreise an den Giesener Teichen„, zu dem ich in diesem Bericht etwas ausführlich schreiben möchte, nahm ich noch zwei weitere kleinere Caches nördlich von dem Hildesheimer Stadtteil Himmelsthür mit: „GC2GDQN Luftschlösser“ und „GC40QXQ Hildesheimer Leuchtturm„.

Mittags haben OceanSea und ich dann noch einen kleinen Abstecher nach Banteln unternommen und haben endlich Zeit gehabt, den niedlichen, kinderfreundlichen vier Stationen-Multi-Cache „GC1F3JH Allee der uralten Bäume“ zu absolvieren. Hier geht auch oftmals meine Joggingstrecke vorbei. Es ist immer wieder überwältigend, wie groß, breit und alt diese tollen Bäume sind.

Auch ein Mystery durfte heute nicht fehlen. Da ich grade dabei bin, die nähere Umgebung etwas aufzuräumen, widmete ich mich noch dem „GC4782J Schloss Brüggen

Gegen 19 Uhr überkam mich dann noch einmal die Lust, mich noch mal dem Cachen zu widmen. Es fehlen ja nur noch wenige Funde, bis der nächste Meilenstein erreicht ist. So startete ich meine Nachtcache-Runde wieder mal in Himmelsthür. Ich habe mir allerdings für die Runde nur innerstädtische Caches rausgesucht, da ich nicht im Dunkeln allein durch Wälder spazieren wollte. Ich weiß jedoch nicht, welches Gefühl entspannter ist, mitten in den verlassenen Hildesheimern Industriegeländen zu suchen oder in einem Wald. Begonnen habe ich bei „GC5ED6B Ein Kletterbaum im Park von Himmelsthür„.

Nach und nach zog es mich nach Hildesheim rein. Angst hatte ich vor dem Cache „GC4JRG2 Cachers Alptraum oder wie auf dem Präsentationsteller„. Da ich dort öfter zum Einkaufen vorbeikomme, weiß ich, wie voll diese Kreuzung tagsüber ist. Heute Abend war es allerdings ein Witz. Sonntagabends ist hier fast totenstille, ein Traum für jeden Cacher!

Über mich selber habe ich mich beim Coca Cola Werk geärgert. Der kleine Fiesling wollte sich mir heute einfach nicht zeigen. Ich suchte dort beinahe eine Stunde lang. Ich muss einfach blind gewesen sein

Als es 23:48 Uhr war, ich an der Bundesstraße in Hildesheim stand, konnte ich mir ein Grinsen und ein Luftsprung nicht verkneifen. Anders wollte ich nicht den Tag abschließen. „GC3MRJE An der B1“ war der Glückliche, der gemeinsam mit mir meinen neuen Meilenstein feierte:

Geocaching Meilenstein 600 HildesheimIch fand meinen 600. Cache in Hildesheim!

Unglaublich. Langsam wird es unheimlich. Es ist immer wieder eine Freude, wenn man einen weiteren Meilenstein erreicht und über die letzten Cacher-Erfahrungen nachdenkt! Ganz toll. Ob es der 400., der besondere 500. oder jetzt der 600. Cache ist.

Ich wollte in diesem Jahr den 400. finden. Jetzt muss ich mir wohl doch evtl. das Ziel setzen, das MaJo mir schon vor wenigen Wochen per Twitter mitteilte.

Meilenstein Geocaching Quarteragent

 

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →