Posts Tagged Geocaching Bad Salzdetfurth

Geocaching in Bad Salzdetfurth

Geocaching Bad SalzdetfurthDie Kleinstadt Bad Salzdetfurth liegt im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Bekannt wurde die Stadt vor allem durch die Gewinnung von Stein und Salz. Auch heute noch steht die Stadt im Zeichen des Salzes und ist ein über die Region bekanntes Erholungsgebiet und ein anerkannter Kurort.

Bad Salzdetfurth ist nicht nur für eine Kur- bzw. einen Klinikaufenthalt gut, sondern hat auch einige schöne Geocaches parat. Von dem kleinen Tradi, über Multi- und Mystery-Caches bis hin zum Virtuellen- und Earth-Cache ist alles vertreten. Das Besondere ist, dass man auf den Pfaden der Geschichte der Stadt wandern kann. Besonders der Salzabbau kann man anhand verschiedener Caches erkunden. Ob auf den Bergen des Hildesheimer Waldes oder in Museen und Ausstellungen sind die verschiedenen spannenden Orte mit dem GPS-Gerät zu erkunden.

EarthCache Bad Salzdetfurth Geocache Quarteragent White Gold 2 Salzbergbau in Bad SalzdetfurthDie beiden vorhandenen Earth Caches finde ich besonders gut. Der Earth Cache „GC278RF White Gold 2: Salzbergbau in Bad Salzdetfurth.“ war ein toller Abschluss der Runde durch Bad Salzdetfurth. Um diesen Earth Cache loggen zu dürfen, muss man das Stadthistorische Sole-, Salz- und Kali-Bergbau-Museum besuchen. Ich traf als Erster am Sonntag im Museum ein und wurde sehr herzlich begrüßt. Neben einem Einführungsfilm, der für den Cache nicht unwichtig ist ;), bekam ich eine wunderbare Führung durch das Museum.

Der Herr hat sich sehr viel Zeit für mich genommen und hat mir die Geschichte Bad Salzdetfurths und des Salzabbaus toll erklärt. Dadurch, dass ich schon einige Schauplätze um die Stadt erkundet hatte, rundete das Museum mit den Erlebnissen von dem ehemaligen Bergmann meine Erkundungen gut ab.

Für alle Interessierten sind hier die Öffnungszeiten und die Kontaktmöglichkeiten:

Stadthistorisches Sole-, Salz- und Kali-Bergbau-Museum
St. Georgsplatz 1
31162 Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 960 267
museum@bad-salzdetfurth.de

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag, Sonntag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Meiner Meinung nach lohnt sich ein kleiner Ausflug in die Stadt des nördlichen Harzervorlandes auf jeden Fall. Ob Wandern, ein Stadtspaziergang oder auch Info-Caching, es ist für alle Geocacher/-innen etwas dabei. Und wer hier zur Kur fährt, kann in der freien Zeit ordentlich Cachen!

Wart ihr auch schon in Bad Salzdetfurth cachen? Was war dort euer Lieblingscache? Welche Städte könnt Ihr empfehlen? Welche Orte lohnen sich für einen Kurztrip? Über eure Erfahrungen und Reisebrichte freue ich mich sehr. Schreibt mir unten in die Kommentare oder auch gerne bei Twitter unter @quarteragent!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Jahreswechsel

Kaum freut man sich auf die vorweihnachtliche Zeit, ist schon Heilig Abend und Weihnachten vorbei und man befindet sich zwischen den Jahren, kurz vor dem Jahreswechsel. Dieses Jahr war wahnsinnig aufregend und mein erstes vollständiges Geocaching Jahr. In keinem Jahr war ich so viel draußen in der Natur unterwegs. In keinem Jahr bin ich nachts noch losgezogen um mich in diverse Logbücher einzutragen oder um kleinen Travelbugs die Weiterreise zu ermöglichen.

Geocachingtechnisch war dieses Jahr absolut erfolgreich. Erst vor wenigen Tagen habe ich mein 750. Found gefeiert, und denke, dass ich noch bis Mittwoch die restlichen Geocaches finde, dass die letzte Null in diesem Jahr vervollständigt werden kann.

DGeocaching Quarteragent Rössing Rössingbach Jahreswechselurch die stetige Erweiterung meiner Geocaching-Ausrüstung konnte ich immer mehr in die Geocaching Materie eintauchen. Jetzt zum Jahreswechsel gab es noch einmal eine Anglerhose, mit der ich nun auch durch tieferen Schlamm oder Bäche und Flüsse waten kann. Kaum hat der Weihnachtsmann diese bei mir unter dem Weihnachtsbaum versteckt, stand ich am nächsten Tag im Rössingbach. Bis dato habe ich in diesem Jahr 577 Geocaches gefunden, und wenn alles gut geht, darf ich in diesem Jahr zum Jahreswechsel mit 588 Funden abschließen. Elf Caches, die ich noch vor mir habe. Also alles ist möglich.

Im kommenden Jahr wird es auch endlich wahr, Quarteragent hangelt sich langsam nach oben. Ich habe mich für den ersten Termin zum Geocaching-T5-Klettergrundkurs angemeldet, der im März in Hannover stattfinden wird. Ich bin gespannt, ob ich hochkomme, und ob T5er mit auf meine Liste kommen.

Zum Abschluss in diesem Jahr habe ich noch ein traditionelles Weihnachtsevent besucht. Das „GC5GJY7 Flashwichteln im Infiland 2014“ stand an. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal dort und fand es toll, mit vielen Cacherinnen und Cachern kleine und größere Gespräche zu führen. Besonders spannend waren die Berichte über das Geocachen im Ausland und die dortigen, spannenden Trails.

Geocaching Quarteragent Bad Salzdetfurth Salzeview Adolf Stoffregen Turm VirtualCache JahreswechselUnd auch zwischen den Jahren nahm sich mein Hobby keine Auszeit und OceanSea und ich habe uns einige spannende Caches rausgesucht. Zum einen gab es ein EarthCache in Bad Salzdetfurth und, für mich auch neu, einen VirtualCache. Mein erster Geist, den ich auf der Geocachingkarte zum Jahreswechsel gelöst habe. „GCG05M Salzeview“ hieß der Cache, den ich beinahe ganz falsch angegangen bin. Es galt drei Aufgaben zu lösen. Die erste Station war recht einfach und schnell gefunden. Dann ging es weiter, es musste gepeilt werden. Alles deutete auf einen Platz hin, den wir schnell sahen und dann untersuchten.

Doch irgendwie passten die vorherigen Logs nicht mit unseren Angaben überein. Möchte der Owner wirklich, dass wir ihm die vorhandene Grillhütte beschreiben? Und ihm berichten, dass sich dort und dort eine einfache Hütte befindet? Nein, sicherlich nicht. Und nachdem wir den Radius noch etwas erweitert haben, konnten wir das eigentliche Ziel finden und eine tolle Aussicht über Bad Salzdetfurth und den Hildesheimer Wald genießen!

Blitzableiter Mahlerten Geocaching Quarteragent JahreswechselEs ist immer wieder erstaunlich, welche kleinen Schätze man nur durch das Geocachen findet. Ohne eine kleine Dose im Hildesheimer Wald wäre ich auf diesen besonderen „Blitzableiter“ gar nicht gestoßen. „GC1Z64A Blitzableiter!“ heißt der Tradi. An den Koordinaten findet man einen Turm. Nein, ein Turm ist es nicht, denn er ist nicht wirklich hoch und man kann ihn auch nicht besteigen. Laut des Listings, ist der Sinn und Zweck dieses Bauwerks bis heute noch nicht wirklich geklärt. Der Erbauer ist Georg Friedrich Ludwig Conradi, ein Religionswissenschaftler, die mit 50 Jahren nach Mahlerten zog. Den Übermittlungen nach besaß Conradi ein gestörtes Urteilsvermögen, er war senil und litt wahrscheinlich unter Schizophrenie. Sein Turm erbaute er zwischen 1850 und 1860. An diesem Platz im Hildesheimer Wald vollzog Georg Friedrich Ludwig Conradi seine Kulte und Riten.

Es sind so Kleinigkeiten, die mir als Muggle sicherlich verborgen geblieben wären. Es ist ein spannender Ort, den ich auch für nicht Geocacher/innen empfehlen kann.

Jetzt muss ich aber los. Die letzten Caches warten auf mich! Euch wünsche ich noch einige schöne Tage im noch alten und bekannten Jahr 2014, bevor es Mittwochnacht in das neue, noch unbekannte Jahr 2015 übergeht!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →