Posts Tagged Experiment

Gefährliche Experimente

Was ist schon Sea Life Center, wenn man live und „in echt und in bunt“ physische und chemische Experimente direkt am Küchentisch haben kann? Die strahlenden Augen der Cousinen konnte man gar nicht übersehen!

Aber von vorne: Heute hatten wir noch einige Experimente á la „Experimentierkasten“. Unser Experiment-Experte Mäx, oder auch der Aiman Abdallah vom Küchentisch, hat mit uns einen fast echten Plaste-Vulkan ausbrechen lassen, unser Regenwasser getestet, ob es sauer ist. Und zum Schluss haben wir Metall-Schlüsselanhängern Formen mit einer Säure beträufelt und somit Formen hineingeätzt.

Und das wichtige ist, dass man echt noch etwas lernen kann. So gingen die Mädels mit der Erfahrung raus: Lässt man Regenwasser durch Sand und ein Stück Kaffeefilter filtern entsteht, ganz klar und für uns Großen natürlich absolut logisch und verständlich: ESSIG.

Gut, der Spaß kostete jeweil 1,99€ und haben wir bei Wiglo Wunderland in Elze gekauft.

Spaß gemacht hat es dennoch, die Abdrücke der Experimentbrillen sind allerdings immer noch in unseren Gesichtern zu erkennen. Wir sind halt Große-Kinder 🙂

Veröffentlicht in: Games & More

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Der erste Earth-Cache

Wie ich gestern schon berichtet habe, war ich heute unterwegs und habe meinen ersten Earth-Cache besucht. Bei schönstem Dezember Wetter, mit scheinender Sonne und blauen Himmel, konnte ich mir den Dolomiten-Steinbruch am Thüster-Berg anschauen. Die Aufgaben waren dank eines sehr interessanten und informativen Listenings schön gestellt und nach dem Besuch einfach zu beantworten. earth-cache

Der Clou dieses Earth-Caches ist es, dass man selber ein Versuch durchführen muss, damit man erfolgreich loggen kann. Hierfür musste ich einige Gesteins-Stückchen mitnehmen und sie mit Zitronensaft beträufeln. Dann hieß es nur abwarten und genau beobachten was passiert. Ich möchte hier mal nicht die Lösung der Fragen/des Versuchs spoilern, aber in der Galerie habe ich mal ein paar Eindrucke festgehalten bzw. Fotos vom Experiment gemacht.

Auf dem Rückweg habe ich dann weitere Caches mitgenommen. Einer führte mich nach Wallensen. Der Cache liegt etwas höher an einem, ich glaube es zu mindest, ehemaligen Friedhof bzw. einer Gedenkstätte. Diese sah bei untergehender Sonne schon etwas gruselig aus.

Insgesamt gab es heute 5 Tradis und meinen ersten Earth-Cache. Ich bin zu frieden und freue mich endlich auch eine weitere Cache-Art gefunden zu haben. Somit kann ich es kaum erwarten die folgenden kleinen Caches bzw. meinen ersten großen Earth-Cache endlich online in mein „Logbuch“ einzutragen! Also gefunden habe ich folgende Caches:

Und somit verbleibe ich wie immer:

In dem Sinne 🙂

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching, Natur, Technik, Tests & Reviews, Umwelt

Hinterlasse einen Kommentar (0) →