Posts Tagged Earth Cache

Das Rätsel des Muschelkalks EarthCache

Gestern Abend hatte ich schon berichtet, dass ich mich heute Morgen auf den Weg machen wollte, weitere Caches zu besuchen. Unter anderem stand heute der EarthCacheGC28QWV Earthcache bei Sibbesse / Wellenmuster„, sowie ein Tradi und ein Start-Ziel-Multi-Cache auf meiner To-Do Liste.

Falls ihr nicht wisst, was die unterschiedlichen Arten von Geocaches ausmachen, habe ich hier noch mal eine kleine Übersicht.

Kurze HoseKaum hatte der Wecker heute Morgen geklingelt, machte ich mich auf und fuhr nach Sibbesse. An den Koordinaten N 52° 03.561′ E 009° 53.981′ angekommen zückte ich meinen Zettel und mein Smartphone und begann das Multi-Cache-Rätsel „GC2D207 Die verflixte 13“ zu lösen, um an meine Zielkoordinaten zu gelangen. Ich denke allerdings, dass ich noch nicht ganz wach war. Oder meine Konzentration war noch nicht ganz fokussiert, sodass ich nach dem ersten Lösen eine Zielkoordinate bekam, die vom tatsächlichen Final, Luftlinie, ca. 900 Meter entfernt lag. Dort angekommen war klar, dass es hier nicht sein konnte. Leicht verärgert über mich selber, dass ich nicht mal ein Foto vom Rätsel machte, stiefelte ich zu den Startkoordinaten zurück, ging noch mal jeden Schritt durch und sah schon meine Fehler. So war klar, dass das Finale nur an einer Stelle sein kann (übrigens genau in der anderen Himmelsrichtung gelegen als mein erstes Ergebnis.  Vor Ort angekommen war die ungefähre Lage zwar klar, nur das Erreichen war noch etwas problematisch. Hohe Brennnesseln und Disteln freuten sich auf meine Beine. Man muss ja zum Cache auch unbedingt kurze Hosen bevorzugen. Die Alternative ging durch einen Tümpel, doch dafür waren auch die Schuhe nicht wasserdicht genug. Na gut, Augen zu, Luft anhalten und rein in das Kraut! Wenigstens hat es sich gelohnt. Der nächste Multi-Cache steht in meinem Logbuch und nicht nur das: „Die verflixte 13“ schenkte mir auch mein nächstes Souvenir aus der Aktion „The 7 Souvenirs of August“ und zwar: Den Sightseer!

Meine nächste Station lag auf dem Fußweg zum EarthCache. Den Tradi-Cache „GC3HPR0 Blase Kreis“ wollte ich schon vor einigen Monaten loggen, allerdings hatte ich damals die Karte nicht richtig ausgewertet und landete nur wenige Meter vom Cache entfernt….. auf der anderen Seite einer ICE Trasse…. Somit habe ich heute der Blase Kreis einen Besuch abgestattet und konnte nicht nur diesen Cache loggen, sondern auch einige „weiße Monster“ in einer unheimlichen Geschwindigkeit an mir vorbeiziehen sehen. Kaum hab ich diesen geloggt gehabt ging es auch schon weiter zum Highlight des Tages: dem EarthCache.

Es fehlten nur noch ca. 350 Meter, als ich schon eine „Cacherautobahn“ neben der Strecke entdeckte, und mir dachte, es kann nur diesen Weg entlang gehen. Und schwupps stand ich mitten vor einem riesen Profil von Muschelkalk. Es wurde entdeckt und freigelegt, als die schon angesprochene ICE Trasse zwischen Hannover und Würzburg gebaut wurde. Es ist immer wieder spannend, was man alles in der nahen Heimat entdecken kann. Klasse! Zu einem EarthCache gehören auch immer einige Aufgaben dazu, da vor Ort kein physischer Cache versteckt wird.

  1. Nenne mir die Tiergruppe, zu der die Seelilie gehört!EarthCache Muschelkalk
  2. Obere und Untere Muschelkalk liegen in welcher Zeitepoche?
  3. Nenne mir die drei Zeitepochen des Mesozoikum!
  4. Miss die ungefähre Länge vom freigelegten Rippelfeld aus?
  5. Optional setze bitte noch ein Bild vor Ort in den Log.

Damit auch wirklich alle Geocacher/innen sich solch spannende Orte anschauen, werde ich natürlich die Antworten nicht vorgeben und möchte euch wirklich EarthCaches empfehlen! Man lernt einiges dazu und man entdeckt die Heimat mit ganz anderen Blickenwinkeln. Hier macht es Spaß auch ein wenig zu verweilen und diese „Gesteinswand“ genauer zu untersuchen, die vor über 66 Millionen Jahren entstand!

Sieben Souvenirs im AugustIch freue mich, endlich diesen besonderen Geocache – EarthCache gesehen zu haben und freue mich auch, ein weiteres „Souvenir“ durch den Muschelkalk erlangt zu haben: „Den Nature Lover„. Somit stehen nun 4 Souvernirs auf meiner Liste. Mein eigenes Versprechen von gestern Abend: CHECK!

Weitere EarthCaches die schon auf meiner Liste stehen sind:

Kleine aber sehr tolle Runde! Aber Sibbesse… ich komme wieder, da fehlen noch einige Caches 😉

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Der erste Earth-Cache

Wie ich gestern schon berichtet habe, war ich heute unterwegs und habe meinen ersten Earth-Cache besucht. Bei schönstem Dezember Wetter, mit scheinender Sonne und blauen Himmel, konnte ich mir den Dolomiten-Steinbruch am Thüster-Berg anschauen. Die Aufgaben waren dank eines sehr interessanten und informativen Listenings schön gestellt und nach dem Besuch einfach zu beantworten. earth-cache

Der Clou dieses Earth-Caches ist es, dass man selber ein Versuch durchführen muss, damit man erfolgreich loggen kann. Hierfür musste ich einige Gesteins-Stückchen mitnehmen und sie mit Zitronensaft beträufeln. Dann hieß es nur abwarten und genau beobachten was passiert. Ich möchte hier mal nicht die Lösung der Fragen/des Versuchs spoilern, aber in der Galerie habe ich mal ein paar Eindrucke festgehalten bzw. Fotos vom Experiment gemacht.

Auf dem Rückweg habe ich dann weitere Caches mitgenommen. Einer führte mich nach Wallensen. Der Cache liegt etwas höher an einem, ich glaube es zu mindest, ehemaligen Friedhof bzw. einer Gedenkstätte. Diese sah bei untergehender Sonne schon etwas gruselig aus.

Insgesamt gab es heute 5 Tradis und meinen ersten Earth-Cache. Ich bin zu frieden und freue mich endlich auch eine weitere Cache-Art gefunden zu haben. Somit kann ich es kaum erwarten die folgenden kleinen Caches bzw. meinen ersten großen Earth-Cache endlich online in mein „Logbuch“ einzutragen! Also gefunden habe ich folgende Caches:

Und somit verbleibe ich wie immer:

In dem Sinne 🙂

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching, Natur, Technik, Tests & Reviews, Umwelt

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Thüster Berg – Earth Cache

Bis jetzt war es im Dezember recht ruhig. Bisher habe ich nur 11 kleine Tradi Caches gefunden und geloggt. Morgen möchte ich endlich eine neue Cache-Art in meiner Statistik aufnehmen und werde mir einen Earth Cache vornehmen. Da er ziemlich in der Nähe und vor allem auch recht spannend ist, habe ich mir folgenden Caches ausgesucht:

Dolomit am Thüster Berg – GC3H29K

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf diese neue Art. Grade der Informationsgehalt solcher Caches ist wesentlich höher und man kann viel über Naturvorkommnisse bzw. Geschichte in der näheren und weiteren Entfernung lernen.

Bei dem von mir ausgewählten Cache muss man zum einen ein Foto von dem Steinbruch inkl. GPS oder ein Selbstporträt machen, etwas von dem Gestein einsammel und einen Versuch durchführen, sowie Fragen beantworten. Erst nach der Durchführung aller Aufgaben und Zusendung der Lösung an den Owner, darf man diesen Cache erfolgreich loggen.

Ich werde diesen Cache morgen Abend mal durch Fotos näher dokumentieren. Ich freue mich drauf 🙂

In dem Sinne,

 

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →