Erfolgreich gelaufen

Gegenüber meinen Erwartungen und der wirklich schlechten Generalprobe, bzw. dem schlechten „Generallauf“ von Dienstag, habe ich den LeineLauf zu meiner Zufriedenheit bestritten.

Der Lauf fand als Programm des Winzerfestes der Stadt Laatzen statt. Das Fest fand am Wochenende vom 20. Juni bis 22 Juni 2014 vor dem Alten Rathaus in Laatzen statt. Besucher konnten verschiedene Weine von sieben deutschen Winzern probieren. Neben Wein wurde das Fest mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie Flammkuchen und Brezeln, und stimmungsvoller Musik begleitet. Okay zugegeben, auch hier war ein größerer Teil für Helene Fischer reserviert gewesen.

Am Freitagabend gingen insgesamt ca. 500 Läuferinnen und Läufer an den Start. Es gab die Wettbewerbe 3,5km Lauf, 6,5km Lauf, 6,5km Walken und 10km Wettkampf.

Bei dem 10km Lauf, an dem ich teilnahm, waren insgesamt 209 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Es war seit Jahren mein erster Wettkampf und ich war schon etwas aufgeregt. Allerdings wusste ich schon, dass ich keine Chance auf die vorderen Plätze hatte. Somit wollte ich nur meinen eigenen Rekord knacken und Spaß am Wettkampf haben.

Strecke vom Laatzener Leinelauf

Laatzener LeineLauf

Der Begann sogar schneller als erwartet, noch etwas ahnungslos stand ich in der Läufertruppe, als ich nur durch Zufall das Maskottchen mit den Armen winken sah und der wohl angezählte Countdown schon bei Sekunde 5 war.

Auf auf, erst noch etwas vorsichtig an den Läuferinnen und Läufern vorbei und langsam das Tempo anziehen. Und so verlief die Strecke durch die Leinemasch an der Leine entlang. Es war eine schöne Strecke mitten in der Natur. Bis Kilometer 8 war ich sehr mit mir zufrieden und ich hatte wirklich Spaß. Doch dann setzten leichte Knieschmerzen ein. Egal. Das war mein erster Wettkampf, da sollte man auch mal etwas kämpfen können. Und so kam es auch. Ab Kilometer 9, wieder auf der Straße in Laatzen, packte mich nochmal der Ehrgeiz und ich wollte wenigstens noch ein zwei Läuferinnen und Läufer überholen.

Schlussendlich bin ich mit einer Zeit von 46 Minuten und 1 Sekunde in das Ziel gekommen. Ich bin sehr zufrieden und habe Spaß gehabt. Das Ergebnis? Insgesamt Platz 69 von 209. Also in der Tat unter den ersten Hundert 🙂 und sogar, und wenn auch nur knapp, im ersten Drittel! Was möchte ich mehr?

Hier sind die Ergebnisse auch noch mal einzusehen. 

Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Am Samstag, der 5. Juli 2014 steht schon wieder ein Wettkampf auf der Agenda. Allerdings habe ich mich bis dato für den noch nicht angemeldet! Wir werden es erleben.

In dem Sinne 🙂

 

 

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) ↓

Hinterlasse einen Kommentar

*