Warning: Use of undefined constant GCSTATS_VERSION - assumed 'GCSTATS_VERSION' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/26/d449264519/htdocs/quarteragent/wp-content/plugins/gcstats/gcStats.php on line 34

Warning: Use of undefined constant GCSTATS_PLUGIN_FILE - assumed 'GCSTATS_PLUGIN_FILE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/26/d449264519/htdocs/quarteragent/wp-content/plugins/gcstats/gcStats.php on line 35

Warning: Use of undefined constant GCSTATS_OSM_INTERFACE_VERSION - assumed 'GCSTATS_OSM_INTERFACE_VERSION' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/26/d449264519/htdocs/quarteragent/wp-content/plugins/gcstats/gcStats.php on line 36

Warning: Use of undefined constant GCSTATS_DB_VERSION - assumed 'GCSTATS_DB_VERSION' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/26/d449264519/htdocs/quarteragent/wp-content/plugins/gcstats/gcStats.php on line 37

Warning: Use of undefined constant GCSTATS_UPLOAD_FOLDER - assumed 'GCSTATS_UPLOAD_FOLDER' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/26/d449264519/htdocs/quarteragent/wp-content/plugins/gcstats/_gcStats.php on line 3

Warning: Use of undefined constant GCSTATS_PLUGIN_FOLDER - assumed 'GCSTATS_PLUGIN_FOLDER' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/26/d449264519/htdocs/quarteragent/wp-content/plugins/gcstats/_gcStats.php on line 4
Sport « Quarteragent

Artikel zu Kategorie "Sport"

Ab auf’s Rad und los…

Fahrrad, Bicycle, Bicycles Cadiz, Decathlon, Tour, Fahrradtour, FrühlingLange habe ich überlegt, ob ich mir ein neues Fahrrad kaufen soll oder nicht. Inzwischen weiß ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Das warme, sonnige Wetter gestern wäre ansonsten ein Überzeugungsgrund schlecht hin gewesen. 

Zwar bin ich normalerweise immer zu Fuß zur Arbeit gegangen, da ich aber mein Knie noch etwas schonen soll, stieg ich jetzt auf das Rad um. Soviel es geht, versuche ich momentan mit dem Fahrrad zu erledigen. Büro: kein Problem, Einkaufen mit den Radtaschen: einfach, die Sonne genießen: perfekt. 

Allerdings fiel mir auch da erst auf, dass ich noch gar kein Getränkehalter hatte. So wurde für die erste richtige Frühlingstour gestern noch ein Zwischenstopp bei Decathlon in Laatzen eingelegt, damit die Flaschenhalterung besorgt werden konnte. 

Und wenn man schon ein Stück durch die Eilenriede radelt, dann ist man quasi gezwungen, auch noch ein Stück der eigentlichen Laufstrecke mitzunehmen. Wie viele Läufer/-innen sich da momentan tummeln. Klar, es steht ja auch der Hannover Marathon am 09. April 2017 an. Auch wenn es mein großes Ziel in diesem Jahr war, muss der leider ohne mich stattfinden. Egal. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!

In dem Sinne.

Steffen

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Joggingschuhe angezogen und los geht’s

Jogging Quarteragent

Seit Ostermontag habe ich mich mal wieder aufraffen können und bin in eine weitere Staffel „Jogging“ eingestiegen. Im letzten Jahr war ich schon recht erfolgreich gewesen, doch irgendwann hat mich die Lust oder die Motivation verlassen.

Also neues Jahr, neue Motivation. Ostersonntag habe ich mir meine Laufschuhe angezogen und habe mich einfach mal aussetzen lassen. Kein Weg zurück, nur per pedes. Jogging an sich ist ein schönes Hobby und wirklich eine gute Sportart um mal abzuschalten. Jetzt heißt es also, erst mal wieder Kraft und Ausdauer aufzubauen. Neben dem klassischen Intervalltraining überlege ich grade, wie ich auch das Geocaching da mit integrieren kann.

Besonders in etwas bergigen Gebieten hier in Niedersachsen gibt es schöne Bereiche und Rundwege, die natürlich mit Geocaches versehen sind. Natürlich bringt es überhaupt nichts für die Kondition, wenn die Geocaches alle 161 Meter liegen und man kaum losläuft und schon wieder anhalten muss. Wenn aber über einen Rundweg von ca. 10 Kilometern einige kleine Logbücher zu finden sind, wäre das top. Und wenn es nur ein Cache ist, ist man schon zufrieden. Denn besonders in der Zeit der 365 Tage Challenge, sprich jeden Tag einen Cache zu finden, würde es sich gut ergänzen, wenn ich beim Jogging noch einen schönen Cache mitnehmen kann. Ansonsten wird es sonst zeitlich etwas schwerer.

Aktuell bin ich bei meinem Tag 179 und freue mich bald die Hälfte der Challenge gemeistert zu haben.

Für das Jogging suche ich noch nach einem passenden Runtastic Plugin, damit ich meine aktuellen Zahlen oder Läufe hier im Blog veröffentlichen kann. Könnt ihr mir da weiterhelfen oder ein besonderes Plugin empfehlen?

Wie verbindet ihr Jogging und Geocaching? Oder trennt ihr das? Über eure Erfahrung würde ich freuen.

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (1) →

T5er und Klettern will gelernt sein

KLettern T5 GeocachingSeit Langem überlege ich, ob ich nicht auch mal mein Hobby ausbauen soll. Bisher habe ich ja überwiegend Geocaches gefunden, die eher auf Boden bzw. Augenhöhe waren. Gut, durch meine neue Aluleiter hat sich mein Suchhorizont schon ein wenig erweitert. Doch das Interesse mal einen Geocache in schwindelerregender Höhe zu loggen, wäre ein nächstes Ziel, dass ich gerne in Angriff nehmen würde. Die Rede ist von einem T5′er. Das Problem an der Sache ist, dass ich bis jetzt noch nicht wirklich geklettert bin.

Naja gut, doch mit ca. 15 war ich mal auf einer Jugendfreizeit in Südfrankreich, dort sind wir in den Bergen etwas geklettert und vor zwei Jahren habe ich in Hannover mal einen Hochseilgarten besucht. So gesehen habe ich, (… ja okay…) quasi keine Erfahrung. Auch habe ich keine Bekannte, die als Hobby an Bäumen hochklettern.

Die Frage ist nun, wie ich an die Sache herangehe. Ich kann ja nicht einfach in einen Fachhandel gehen bzw. einen Online-Shop aufrufen und mir irgendwelche Utensilien kaufen. Denn erstens wüsste ich nicht, was ich brauche, und zweitens wüsste ich erst recht nicht, wie ich die Sachen richtig benutze.

Wie seid ihr vorgegangen? Habt ihr einen Kurs mitgemacht? Falls ja, wo kann man das lernen und sind diese „Geocaching T5 Kletter-Crash-Kurse“ gut? Was sollte man für eine gute Kletterausbildung ausgeben? Habt ihr euch gleich die passende Kletterausrüstung gekauft? Und wie viel Zeit muss man investieren, bevor man mit Bekannten zum Klettern losziehen kann? Ich will nichts überstürzen und alle wichtigen Regeln und Grundsätze kennenlernen.

Wie ihr seht, bin ich ein absoluter Anfänger und bräuchte erst mal eine grundsätzliche Einführung ins Klettern und T5’ern. Vielleicht könnt Ihr mir ja einen Tipp geben oder bestimmte Kurse, Lektüre, Ausrüstungen empfehlen!

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching, Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Erfolgreich gelaufen

Gegenüber meinen Erwartungen und der wirklich schlechten Generalprobe, bzw. dem schlechten „Generallauf“ von Dienstag, habe ich den LeineLauf zu meiner Zufriedenheit bestritten.

Der Lauf fand als Programm des Winzerfestes der Stadt Laatzen statt. Das Fest fand am Wochenende vom 20. Juni bis 22 Juni 2014 vor dem Alten Rathaus in Laatzen statt. Besucher konnten verschiedene Weine von sieben deutschen Winzern probieren. Neben Wein wurde das Fest mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie Flammkuchen und Brezeln, und stimmungsvoller Musik begleitet. Okay zugegeben, auch hier war ein größerer Teil für Helene Fischer reserviert gewesen.

Am Freitagabend gingen insgesamt ca. 500 Läuferinnen und Läufer an den Start. Es gab die Wettbewerbe 3,5km Lauf, 6,5km Lauf, 6,5km Walken und 10km Wettkampf.

Bei dem 10km Lauf, an dem ich teilnahm, waren insgesamt 209 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Es war seit Jahren mein erster Wettkampf und ich war schon etwas aufgeregt. Allerdings wusste ich schon, dass ich keine Chance auf die vorderen Plätze hatte. Somit wollte ich nur meinen eigenen Rekord knacken und Spaß am Wettkampf haben.

Strecke vom Laatzener Leinelauf

Laatzener LeineLauf

Der Begann sogar schneller als erwartet, noch etwas ahnungslos stand ich in der Läufertruppe, als ich nur durch Zufall das Maskottchen mit den Armen winken sah und der wohl angezählte Countdown schon bei Sekunde 5 war.

Auf auf, erst noch etwas vorsichtig an den Läuferinnen und Läufern vorbei und langsam das Tempo anziehen. Und so verlief die Strecke durch die Leinemasch an der Leine entlang. Es war eine schöne Strecke mitten in der Natur. Bis Kilometer 8 war ich sehr mit mir zufrieden und ich hatte wirklich Spaß. Doch dann setzten leichte Knieschmerzen ein. Egal. Das war mein erster Wettkampf, da sollte man auch mal etwas kämpfen können. Und so kam es auch. Ab Kilometer 9, wieder auf der Straße in Laatzen, packte mich nochmal der Ehrgeiz und ich wollte wenigstens noch ein zwei Läuferinnen und Läufer überholen.

Schlussendlich bin ich mit einer Zeit von 46 Minuten und 1 Sekunde in das Ziel gekommen. Ich bin sehr zufrieden und habe Spaß gehabt. Das Ergebnis? Insgesamt Platz 69 von 209. Also in der Tat unter den ersten Hundert 🙂 und sogar, und wenn auch nur knapp, im ersten Drittel! Was möchte ich mehr?

Hier sind die Ergebnisse auch noch mal einzusehen. 

Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Am Samstag, der 5. Juli 2014 steht schon wieder ein Wettkampf auf der Agenda. Allerdings habe ich mich bis dato für den noch nicht angemeldet! Wir werden es erleben.

In dem Sinne 🙂

 

 

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Joggen in Laatzen

Heute Abend ist es soweit, der LeineLauf in Laatzen steht an. Und? Ich habe Angst. Vorm Joggen? Nein, das sollte ich können. Natürlich weiß ich, dass ich kaum eine Chance auf einen der ersten Plätze habe. Da mach ich mir keine Illusion.

Allerdings war mein Generaljoggen super schlecht gelaufen am Dienstag. Und demnach bin ich jetzt ein wenig unsicher und hoffe, dass ich die 10km schaffe. Eigentlich war es ja nie ein Problem, doch am Dienstag hatte ich irgendwie wenig Kraft und leichte Schmerzen. Nun gut, angemeldet bin ich und rauskommen tue ich nicht mehr.

Freuen tu ich mich ja auf jeden Fall. Ich will nur ins Ziel kommen, dann bin ich zufrieden. Danach wird auf dem Winzerfest gefeiert.

Jetzt müssen wir nur noch das Wetter beeinflussen, das ist grade noch etwas nass.

Also Daumen drücken!!

 

In dem Sinne

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Neue Laufstrecken

Ich mag es ja gerne zu joggen, allerdings nerven mich recht schnell immer dieselben Strecken auf und abzulaufen. Und so ging es mir auch heute Morgen mal wieder. Und so suchte ich mal nach neuen Laufstrecken in der Gegend. Da in der näheren Umgebung viele von mir schon so abgelaufen wurden, dachte ich mir, nimmst’e das Auto und fährst halt ein Stück.
Und so habe ich bei Runtastic zwei Strecken gefunden, die zwar anspruchsvoll aber interessant waren. Naja, anspruchsvoll für mich, andere Jogger mögen über diese Höhenmeter lachen, ich bin allerdings nicht gewohnt, Höhenmeter zu überwinden.

Also eine Laufstrecke befindet sich im Duinger Wald, einer in Eimer und dem Thüster Berg. Heute Morgen entschied ich mich für die Strecke im Wald, und schon waren die Sachen gepackt und meine Reise ging los. Auf der Fahrt geht man noch mal alles durch, und auch Zweifel kamen auf, wenn man das nicht schafft. Aber man kann ja immer noch zurückgehen oder umkehren.

Apemap zum Orientieren beim Lauf

Apemap zum Orientieren beim Lauf

Auf dem Parkplatz in Duingen angekommen schnallte ich mir schnell den Pulsgurt um, startete das Polar GPS Gerät trank noch einen Schluck und wollte mir die Strecke raussuchen…….. Wie schön und toll die Online-Welt doch ist, wenn man keinen Netzempfang hat. Problem an der Sache ist, das ist zwar ein „einfacher Rundlauf“ ist, allerdings der Wald Tausende Abzweigungen mit sich bringt und ich nur einmal am Rand des Waldes zum Geocachen war.
Orientierung… Also langsam und vorsichtig wurde also der Parkplatz nach einem Funken Empfang abgesucht. Dauerte auch nur 10min und die Strecke konnte endlich geladen werden. 10 Minuten, die fast endlos sind, wenn man bedenkt, wo man da schon alles sein könnte :D.

Zusätzlich zu der Runtastic-App hatte ich mir vorher noch eine Art Wanderapplikation heruntergeladen, und vorsichtshalber auch die GPX Datei hereingeladen. Da die Zoom-Funktion in Runtastic nur gering ausfällt,
wollte ich im Zweifel diese App nutzen. Und ich muss sagen, dass mir die App: ApeMap sehr gut gefällt, einfach zu bedienen ist und auch mit verschiedenen Karten und Ansichten zu nutzen ist. Bei einigen Abzweigungen war sie eine tolle Hilfe!

Ich bin froh, dass ich diese 13,71 Kilometer geschafft habe und vor allem bin ich froh, dass ich mir die richtige Richtung des Rundlaufes ausgesucht hatte! Man merkt wirklich, dass ich absolut untrainiert beim Joggen mit Höhenmetern bin. Somit hab ich diese Höhenmeter zwar geschafft, auch wenn es langsam war, dafür konnte man bergab dann sich in Ruhe auslaufen.

Auswertung des Laufes bei Runtastic

Auswertung des Laufes bei Runtastic

Vor der vermeintlichen letzten Abbiegung sah ich quasi fast durch das Gebüsch schon den Parkplatz und schloss innerlich zufrieden mit der Runde ab, wollte noch mal leicht Gas geben, als ich nach der Kurve feststellte, Parkplatz? Bestimmt, nur mit Sicherheit nicht hier. Kurzer Blick in die Apemap und festgestellt…. es fehlt noch knapp ein Kilometer… Naja also noch mal sammeln und nicht verzweifeln. Grade nach der Freude zieht sich dann die letzte Strecke leider etwas.

Doch ich hab es geschafft. 13,71 Kilometer in 1 Stunde und 11 Minuten und 251 Höhenmetern.

 

Für denn Fall ich hätte mich verlaufen, hätte Twitter mich bestimmt rausgeholt 😀


 

Veröffentlicht in: Sport, Traveling

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Jogmap Fatburner

Endlich ist sie wieder da. Die Jogmap.de Seite. Ein Portal für Läuferinnen und Läufer, in dem man ein interaktives Lauftagebuch führen, sich austauschen, neue Strecken entdecken und vieles mehr kann.

Aufgrund eines Serverproblems war die Seite einige Wochen nicht erreichbar und die Webmaster, so die Hinweistafel, kämpften mit der Wiederherstellung der Daten.

Umso mehr freute ich mich heute Morgen, als ich noch etwas muffelig überlegte, ob ich laufen solle, dass die Seite wieder online ist.
Denn ich suchte die letzten Tage schon vergeblich nach dem Jogmap Podcast Training mit dem sympathischen Trainer Chris. Doch auf meinen Festplatten war nix zu finden.

Also hieß es dann schnell runterladen, ab auf den MP3 Player und rein in die Laufschuhe. Da hatte ich allerdings nicht nach draußen geschaut. Es schüttete. Kurz abgewartet, etwas geflucht und ca. 30 Minuten später ging es dann los.

Es war ein tolles Training über ca. 10km. Und Chris, der fiese Podcast-Trainer, brachte mich an mein Limit. So nett und sympathisch der Chris auch ist, doch er fordert auch. Da freut mich sich immer, wenn er einem eine Pause anbietet mit einem ruhigen Auslauf. So schlimmer ist es, wenn er sich nach den viel zu kurzen Minuten quasi einem von hinten auf die Schulter tippt und dich zu einem weiteren Hochpowern überredet.

Toll! Schön, dass Jogmap wieder da ist! Schön, dass die Podcasts wieder downloadbar sind. Wenn es jetzt noch regelmäßig neue gäbe… ich würde dafür auch bezahlen! Kennt ihr vielleicht auch andere Anbieter die solche Trainings-Podcasts anbieten?

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Aprilwetter – Polar Kundenservice

Das ist heute aber auch ein Wetter. Es stimmt schon, was über das Wetter im April gesagt wird. Von sehr windig, bis warm sonnig bis hin zu Hagel und Sturzregen war heute alles dabei. Dabei hatte ich heute Zeit und Lust mal endlich eine weitere Strecke zu laufen und mal wieder den persönlichen Laufhorizont zu erweitern, immer im Blick auf den Puls mit meiner Polar Pulsuhr. Naja. Das konnte ich mir heute dann abschminken.

Aber diesem Wetter lach ich ins Gesicht 😀 Ich bin dann halt auf den guten alten Freund, den Crosstrainer, gestiegen und habe ein neues Intervalltraining absolviert. Kaputt bin ich.

Apropos Crosstrainer. Gibt es eigentlich auf für solche Heimtrainer CDs mit Audiotrainings? Ich kenne vom Joggen, beispielsweise von Jogmap (leider aktuell offline), den Laufpodcast mit Themen wie den Fatburner. Sowas würde mich mal sehr interessieren, würde ich gerne mal ausprobieren. Also falls jemand da einen Tipp hat gerne schreiben!

Ich hatte letzte Woche mich bei POLAR gemeldet, da meine neue Pulsuhr, POLAR RCX3, nicht ganz korrekte Werte anzeigt. Mein Verdacht war, dass der Brustgurt (Heart Rate Sensor H3) Probleme macht. Nach einem schnellen Kontakt mit dem freundlichen Kundenservice wurde mir ein Austauschsensor inkl. Brustgurt zugeschickt. Falls dieser richtige Werte anzeige, solle ich den alten „H3“ zurückschicken. Und siehe da! Optimal! Endlich habe ich mal wieder einen vernünftigen Puls und nicht, wie auf dem Foto erkennbar, einen geringeren Puls bei höherer Belastung!

Polar

Danke für den schnellen und einfachen Service! So macht Reklamieren Spaß 😛

In dem Sinne – Hakuna Matata!

 

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Joggen – Alfeld

Am Samstag war es mal wieder soweit. Ich muss für meinen ersten Wettkampf im Laufen trainieren. Das hieß, bevor es abends nach Alfeld ging, musste trainiert werden. Da ich am 20. Juni 2014 in Laatzen in der Region Hannover am Leinelauf teilnehmen möchte, muss ich unbedingt mein PACE (Minuten pro Kilometer) verbessern. So war ich auch am Samstag von Gronau aus in Richtung Brüggen und zurück am Trainieren. Insgesamt lief ich 10,69 Kilometer einem durschnittlichen PACE von 4:54min. Das macht eine gesamte Zeit von 52:24 Minuten. Ich bin zwar schon ganz zufrieden, wenn man bedenkt, dass ich man grade seit Beginn des Jahres wieder laufe, aber die Bestzeit des letzten Jahres in Laatzen liegt bei 33 Minuten für 10 Kilometer. Ihr merkt schon, da muss ich noch ordentlich Gas geben….

Mal kein Joggen, mal kein suchen nach kleinen Dosen, aber mal die Seele baumeln lassen. Am Samstagabend war ich mal wieder in Alfeld. Gemeinsam mit Mäx waren wir Chinesisch Essen. Neben einem leckeren Buffet gab es danach noch einen leckeren Kaffee beim Italiener. Schlussendlich sind wir im Alt Alfeld gelandet, wo wir den Abend dann ausklingen lassen haben. War mal wieder schön durch die Alfelder City zu laufen.

Alfeld

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Wie jetzt Sport?!

Ist das nicht bei fast allen Menschen auf der Welt ein ach so toller Vorsatz im kommenden Jahr mehr Sport zu treiben und gesünder zu leben? Nein, ich habe mir das dieses Jahr wirklich nicht vorgenommen gehabt. So war ich eher überrascht, als mir so eine Idee am 2. Januar in den Sinn kam. Komisch aber ich habe mich dem Ganzen einfach mal gestellt und siehe da, es geht doch. Jedenfalls bis heute bin ich mal wieder recht aktiv geworden.

Joggen gehen ist immer eine schöne Outdoor Sportart, da ich ehrlich gesagt überhaupt keine Lust auf Sportstudios habe. Angefangen mit einem wirklich einfachen Intervalltraining habe ich es inzwischen auf 13 Kilometer in 68 Minuten gebracht.

Als ich merkte, dass ich nicht nur drei Tage durchgehalten habe, habe ich mich dann von meiner jahrelang begleitenden Sigmar Uhr getrennt und habe mir eine Polar RCX3 Pulsuhr plus separatem GPS Empfänger gekauft. Viele sprechen sich zwar gegen GPS und für Bewegungssensoren aus, aber ich freue mich, jedes Mal die gelaufene Strecke am Rechner noch mal bestaunen zu können.

Auch auf dem Crosstrainer ist die Uhr echt zu empfehlen. Ich bereue den Kauf auf keinen Fall freue mich über die tollen Auswertungstools.

Zu dem ganzen Sport habe ich auch die Ernährung umgestellt und kann von positiven Gewichtsverlusten sprechen. Toll!

In dem Sinne 🙂

 

Veröffentlicht in: Sport

Hinterlasse einen Kommentar (0) →