Cache Geschafft…

So, grade habe ich meine heutige Cache-Runde beendet, wie schon gestern gezeigt, ist die Liste etwas zu lang gewesen, aber halb so wild, irgendwann in der kommenden Woche kann man ja noch mal weitersuchen. Insgesamt habe ich heute 17 Caches gefunden und geloggt. Diesmal waren alle in der Region Hildesheim verteilt.

Wie sehr man sich die Listings anschauen sollte, zeigte sich gleich bei meinem 4. Fund. Nach dem ich bei den Koordinaten ankam, sah ich schon, dass ich etwas vergessen hatte. Gestern Nacht habe ich mich noch auf einen Cache gefreut, den man nur durch Wasser hineinfüllen erreichen kann. Heute Morgen hatte ich das wohl vergessen. Also wieder zurück zum Cachermobil und durch Zufall noch eine Flasche gefunden, der kleine Bach in der Nähe konnte die Flasche schnell füllen, wodurch das Erreichen des Caches dann nicht mehr lange dauerte.

Bei einem weiteren Tradi-Cache mitten im Feld im Gebüsch wurde es dann etwas gruselig. Erst mal war die Gegend etwas sehr zugewuchert, dann knackte und knartste es überall. Nach dem ich loggte, wollte ich schnell weg, doch irgendwie fühlte ich mich beobachtet, irgendetwas floh/versteckte sich ebenfalls. Es war ziemlich groß, es kann gut sein, dass es ein Reh war, aber genau sagen kann ich es nicht. Ich wollte jedenfalls nur noch weg und suchte schnell den übersichtlichen Feldweg wieder auf.

Mitten in Hildesheim war meine erste Anlaufstelle der Real Parkplatz, auf dem sich ein Cache befindet, da er nicht versteckt mitten auf dem Parkplatz an einem Baum lag, wunderte ich mich ziemlich, dass er bisher noch nicht gemuggelt wurde.

Alle Caches, die ich heute gefunden habe, findet ihr in der unten angezeigten Karte.

Steffen

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Kleine Cacherunde?

Habe mir grade noch schnell einige potenzielle Caches rausgesucht, die ich morgen suchen kann. Allerdings war ich mal sehr positiv eingestellt, oder habe ich mir zu viel vorgenommen?! Ich bin mal gespannt und werde Morgen zwischendurch mal bei Twitter berichten wie ich vorankomme.

Vielleicht schaffe ich mal wieder einen neuen Rekord an Caches pro Tag. Aktuell liegt er bei 15 Stück.

Grüße

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Was, einen Multi?!

Es ist vollbracht, aber es hat ja auch lange gedauert. Doch jetzt ist es geschafft. Mein erster Multi-Cache wurde heute von mir gefunden und natürlich gleich geloggt. Gemeinsam mit dem Geocacher OceanSea sind wir heute an dem halbnassen Sonntag losgezogen und haben die Geocache Stadtrunde an der Gronauer Stadtmauer durchgeführt. Der Multi hieß GC1KH6Z „Die Mauer von Gronowe…“ von „futurecube“.

Ziel war es an verschiedenen Waypoints (Stationen) Aufgaben zu lösen oder Jahreszahlen oder ähnliches zu finden. Am Ende mussten dann die Lösungen in einer Gleichung zu den Koordinaten umgewandelt werden. An den Finalkoordinaten mussten wir dann zwar etwas abwarten, da viele Muggle meinten sich gerade da mit ihren Hunden zu treffen, doch dann konnten wir zuschlagen und uns im Loggbuch des MultiCaches verewigen.

Achtung mit den Fotos, Spoiler Alert 🙂

In dem Sinne 🙂

 

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Geocaching

Was ist eigentlich Geocaching?!

Als Geocaching bezeichnet man quasi eine digitale Schatzsuche, die man nicht mehr mit Hilfe einer alten, gefundenen Schatzkarte durchführt, sondern sich anhand von Koordinaten und einem GPS Gerät durch die Welt leiten lässt. Auf verschiedenen Seiten und in verschiedenen Foren stellen die Geocacher Koordinaten zur Verfügung, an deren Zielpunkt ein Cache versteckt ist. Caches sind kleine Schätze (Übersetzung Lager/geheim) in denen sich ein Logbuch und teilweise kleine Tauschgegenstände befinden.

Oftmals werden die Caches an besonderen Orten platziert, an denen der Verstecker die Suchenden führen möchte, das heißt eine schöne Gegend, eine super Aussicht, geschichtlich Plätze etc. Sobald der Cache von den Geocachern gefunden wurde, trägt man sich in das kleine Logbuch mit einem Namen, dem Datum und der Uhrzeit ein, hiermit bestätigt man, dass man auch wirklich den Cache gehoben hat. Anschließend kann man auch online den Cache loggen und Hinweise oder Aufträge hinterlassen. Aufträge an den Besitzer (Owner) beispielsweise, dass das Logbuch voll ist und getauscht werden müsste.

Auf Plattformen wie www.geocaching.com sind die ganzen Caches hinterlegt. Wenn man sich dort anmeldet erhält man die Koordinaten, die Beschreibungen des Caches, sowie Hinweise und teilweise auch Fotos von der Umgebung. Dann kann man sich die Koordinaten auf ein, wenn vorhanden, GPS Gerät laden, die aktuellen Smartphones können genauso für die Suche genutzt werden. Und dann geht’s los. Mit Stift, Outdoorkleidung und Freude geht es auf die Suche nach den Verstecken.

Das folgende Video ist von der Seite www.geocaching.com und beschreibt die verschiedenen Cache Typen. Das Video ist zwar auf Englisch, allerdings lassen sich hier deutsche Untertitel einblenden.

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Und eingeloggt…

Und eingeloggt, nee noch war keiner da!

Meine versteckten Caches wurden teilweise veröffentlicht. Lediglich bei einem gibt es noch Abstandsprobleme.

Hier die veröffentlichten Caches:

http://coord.info/GC4RJ66 sowie http://coord.info/GC4RJ46

Also wer in der Nähe wohnt sollte loslaufen. Noch hat sich keiner eingetragen.

Wer zu erst kommt holt sich den FTF.

In dem Sinne…. !

 

Steffen

 

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Caches verstecken

Heute drehte ich eine kleine Runde und konnte 3 neue Caches hier in der Umgebung verstecken.
Eigentlich dachte ich, ist es in der Tat super mit dem iPad gleich die Caches zu veröffentlichen. Ich muss allerdings sagen, das ist nur super, wenn man auch wirklich ein aufgeladenes Ipad dabei hat.

Es gab nach wenigen Minuten auf und mein ganzer geschriebener Text war einfach nur weg. Weg. Alles weg, alles musste noch mal neu geschrieben werden, nach dem es ein wenig am KFZ Lader meines Cachermobils hing. Hier ein Tipp für alle Leser, während des Stehes, den Schlüssel nicht ganz abziehen, sonst schreibt ihr auch den 2. Text noch ein drittes Mal 🙁 Argh.

Doch dann hat es endlich geklappt. Wann die Verstecke veröffentlicht werden, hängt nun von den Reviewern ab, die nach einer Prüfung die Caches freischalten.

Sobald sie online sind, werdet ihr natürlich benachrichtigt.

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Kurzer Nachtcache

Heute Abend war ich noch mal schnell los auf einen kleinen Nachtcache, da ich auf der Karte einen neuen Cache gefunden hatte, den ich noch schnell loggen wollte. „Umschlagplatz 5.2 – GC4R9E7

Nach dem ich den Umschlagplatz in Duingen recht schnell gefunden habe, dachte ich, dass ich da noch mal schnell vorbeischaue. Naja. Ich habe vorsichtig ein wenig herumgeschaut, da im Laden immer noch Licht brannte, wollte ich so wenig wie möglich auffallen. Allerdings blieb mir so der Cache verborgen und ich bin leider ohne Cache wieder zurück.

Doch das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und suchte noch mal nach dem mysteriösen Cache „700 – GC2R8VB„.
Hier hatte ich allerdings endlich mal wieder ein Glückserlebnis. Suchte ich mich mit dem Kopf das letzte mal sich halb dusselig, griff heute die Hand einfach zu und ich strahlte als ich das Logbuch in der Hand hielt.

In diesem Sinne guten Nachtcache

Steffen DfdC 🙂
[osm_map lat=“52.079″ long=“9.728″ zoom=“13″ width=“700″ height=“225″ marker=“52.07886,9.72781″ marker_name=“geocache.png“]

Veröffentlicht in: Geocaching

Hinterlasse einen Kommentar (0) →

Hallo Welt!

Da nutze ich mal wirklich die voreingestellte Überschrift und begrüße euch mit: Hallo Welt!

Nach langer Zeit habe ich mal wieder Lust ein Blog zu schreiben. Er soll vom täglichen Leben, der Arbeit, den Hobbys und vor allem von meinem neuen Hobby, das Geocachen, berichten.

Ein weiteres „Hallo Welt“ gibt es. Seit ungefähr einem halben Monat bin ich nun, ich würde mal sagen aktiver Geocacher, und begebe mich auf die Sucher nach kleinen Schätzen, die überall hier in Deutschland und auf der Welt verteilt sind. Schon letztes Jahr habe ich überlegt diese GPS Schatzsuche zu starten, doch die Caches in der Nähe überzeugten mich nicht, schürten eher ein Gefühl „das ist nichts für mich“. Ich suchte mir GPS Schätze aus, die unmittelbar in meiner damaligen Heimat Gießen waren. Bei der ersten Suche stellte ich fest, dass sie sich auf privatem Grund befanden und das wollte ich für so ein Cache nicht betreten.

Anfang 2013 erstellte ich dann einen Account auf der bekannten Seite www.geoaching.com, doch fragt mich nicht, warum ich damals nicht losgezogen bin.

Knapp ein Jahr später, nach meinem ersten Versuch in Gießen, startete ich am 14. Oktober 2013 meine erste richtige Suche und wurde auch endlich fündig. Und ich gebe es zu, mit dem ersten Cache machte sich eine kleine Sucht breit, immer mehr Caches hier in der Gegend zu finden.

Inzwischen bin ich bei 100. Caches angekommen, HALLO WELT 😀 , also höchste Zeit von meinen Erfahrungen und meinen Suchen zu berichten, aber vergesst nicht, ich bin immer noch ein Anfänger, der seine Erfahrung nach und nach steigert.

In dem Sinne, Hallo Welt!

Steffen

Veröffentlicht in: Information

Hinterlasse einen Kommentar (0) →
Page 23 of 23 «...101920212223