ACHTUNG: GeoCheck.org wurde gehackt!

Geocaching GeoCheck.org HackDas finale Ziel eines jeden Geocaches ist es, gefunden zu werden. Ob einfache Tradis, Multis oder auch Mystery Geocaches. Letztere sind jedoch nicht ohne Weiteres zu erreichen. Bei den Mystery Geocaches muss man vorher ein bestimmtes Rätsel lösen. Der Kreativität der Owner/innen ist hierbei keine Grenzen gesetzt. Ob schnelle kleine Puzzle oder Gedanken verknotende Rechen- und Rechercheaufgaben, alles ist erlaubt. Was viele Mystery Caches jedoch verbindet, ist die Überprüfung der Lösungen. Hierfür benutzen einige Owner/innen die Funktionen der Seite GeoCheck.org.

Diese Seite wurde leider Zielscheibe eines Hackerangriffs und sämtliche Daten inkl. Koordinaten und Passwörter wurden bei dem Angriff heruntergeladen. GeoCheck.org hat eine offizielle Stellungnahme auf ihrer Homepage veröffentlicht, in der es unter anderem heißt: „The entire database has been downloaded, including cache solutions and hashed passwords. The passwords are hashed, so they are fairly secure, especially for longer or more complex passwords. However, to be sure, it is recommended for everyone to change their passwords.“ (GeoCheck.org 2015). Zwar wurden die Passwörter, so GeoCheck, verschlüsselt und sind damit einigermaßen sicher, aber jede/r Nutzer/in sollte sichergehen und seine Passwörter ändern, vor allem auch auf Geocaching.com.

Geocaching GeoCheck.org Hack QuarteragentWeiter heißt es, dass ein Dokument mit über 27.000 Lösungen aufgetaucht sei, allerdings nur ca. die Hälfte dieser Daten von GeoCheck.org stammen. Da jedoch nur ein Teil der Lösungen von der angegriffenen Seite bis dato veröffentlicht wurde, kann es sein, dass in näherer Zeit weitere Dokumente mit Koordinaten auftauchen. Diesen Weg kann man wohl kaum noch stoppen. Das Internet vergisst ja schließlich nie.

I can only appeal to the better nature of geocachers worldwide and earnestly implore folks to not use the coordinates to cheat – but instead acknowledge the time and effort cache owners have dedicated to creating interesting and ingenious puzzles.“ Samuel von GeoCheck.org kann nur an die ehrlicheren Geocacher/innen appellieren, und bittet ernsthaft die veröffentlichten Koordinaten nicht zu nutzen. Man solle auch die Zeit und Mühe hinter einem Mystery erkennen, die der/die Owner/in bei der Erstellung eines interessanten und genialen Rätsels hineingesteckt hat.

Auch das Headquarter von Geocaching.com hat sich zu diesem Hackangriff auf GeoCheck.org geäußert. Auch sie kündigen an, dass alle Datenbanken und Websites hinsichtlich von Datenlecks überprüft werden sollen. Auch betonen sie, dass „Ehrliche Geocacher […]hier von nicht betroffen.“ sind. Die ganze Stellungnahme von Geocaching HQ findet ihr auf der Seite von Geocaching-Franken. Vielen Dank an Euch für die Weitergabe dieser Informationen!

Habt ihr eure Passwörter geändert, oder seht ihr diesen Angriff eher gelassen? Nutzt ihr GeoCheck.org sehr häufig, habt ihr dort selber ein Account?

Über eure Erfahrungen und Ängste können wir uns gerne in den Kommentaren austauschen!

In dem Sinne 🙂

Veröffentlicht in: Information

Hinterlasse einen Kommentar (0) ↓

Hinterlasse einen Kommentar

*